Sonderausstellung: „Der Merseburger Dom in Bildern vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart“

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Sonderausstellung im Schloss Merseburg zum 1000-jährungen Domweihe-Jubiläum 

Merseburg. LKS. Noch bis zum 31. Oktober 2021 zeigt das Kulturhistorische Museum Schloss Merseburg anlässlich der eintausend Jahre zurückliegenden Weihe des Merseburger Domes eine Ausstellung künstlerischer Ansichten dieses bedeutsamen Sakralbaus. Präsentiert werden Kupferstiche, Lithografien, Zeichnungen und Gemälde sowie Fotografien. Die ausgewählten Arbeiten umfassen Außen- wie Innenansichten des Domes, Darstellungen interessanter Details im Kirchenraum und im Kreuzgang.

Eingebunden sind zwei Kabinettausstellungen: „Der Dom auf Ansichtskarten aus gut einhundert Jahren“ – dem Heimatforscher Werner Wolff gewidmet – und „Domschüler sehen ihren Dom“. Letztere entstand in Zusammenarbeit mit dem Domgymnasium Merseburg. Schüler der 5. bis 11. Klasse haben sich intensiv und sehr kreativ mit dem Dombau auseinandergesetzt und sehr sehenswerte Fotografien und Zeichnungen, kunstvolle Modelle und Collagen sowie kleine Gemälde geschaffen.

Die Sonderausstellung und das Museum sind täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Nach derzeitigen Infektionsschutzregelungen sind lediglich das Abstandsgebot und das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes zu beachten.