Leopoldina
Forschung & Wissenschaft

Klimawandel: Leopoldina-Factsheet beleuchtet Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten

Halle. Leopoldina. Warum ist schnelles Handeln zum Schutz des Klimas so wichtig? Auf welche wissenschaftlichen Grundlagen stützen sich die Berechnungen zu Ursachen und Folgen des Klimawandels? Das erklärt die Leopoldina in ihrem aktuellen “Factsheet Klimawandel: Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten”. Die Publikation bereitet in den ersten beiden Kapiteln das derzeit verfügbare … weiterlesen »

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Forschung & Wissenschaft

Alzheimer-Forschung: Wie Proteine die Informationsverarbeitung im Gehirn steuern

Halle. MLU. Ein kompliziertes Zusammenspiel verschiedener Proteine ist nötig, damit Informationen von einer Nervenzelle zur nächsten gelangen können. Forscherinnen und Forscher unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) haben es geschafft, diesen Prozess in den synaptischen Vesikeln zu untersuchen, welche dabei eine wichtige Rolle spielen.

Mehrere Milliarden Nervenzellen kommunizieren im Körper … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Studie: Baumplantagen tragen nur bedingt dem Schutz von Käfern bei

Halle. MLU. Künstlich angelegte Baumplantagen sollen helfen, den Verlust naturbelassener Wälder auszugleichen – tragen aber nur bedingt zum Schutz der Artenvielfalt bei. So beherbergen Plantagen weniger Käferarten als naturbelassene Altbestände und auch die Zahl der Tiere ist deutlich geringer. Das zeigt eine globale Analyse unter Leitung des Deutschen Zentrums für … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Wissenschaftsmagazin „scientia halensis“ geht auf Zeitreise zu Dinosauriern

Halle. MLU. Vor 154 Millionen Jahren lebte in Mitteleuropa der Europasaurus, ein Riesendinosaurier, dessen Knochen 1998 erstmals in einem Steinbruch in Niedersachsen gefunden wurden. Die seitdem gewonnenen Erkenntnisse über den Dinosaurier und seine damalige Lebenswelt hat ein Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) gemeinsam mit Partnern auf innovative Art und Weise … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Forschungsprojekt: Unterwasserlärm betrifft Pinguine genauso wie Wale und Delfine

Woche gegen Lärm im Meer präsentiert Ergebnisse aus Forschungsprojekt

Dessau-Roßlau. UBA. Die Weltmeere werden immer stärker durch vom Menschen verursachten Lärm belastet. Meerestiere können durch solchen Lärm gestört oder sogar verletzt werden. Das vom Umweltbundesamt (UBA) geförderte internationale Forschungsprojekt „Hörvermögen von Pinguinen“ zeigt, dass auch Pinguine, genau wie Wale und … weiterlesen »

UKH Iniversitätsklinikum Universitätsmedizin Krankenhaus
Forschung & Wissenschaft

Globale Epidemiebekämpfung: Universitätsmedizin Halle am Aufbau eines Forschungszentrums beteiligt

DAAD fördert Deutsch-Lateinamerikanisches Forschungszentrum

Halle. UKH/UMed. Die aktuelle Corona-Pandemie führt täglich vor Augen, dass die erfolgreiche Bekämpfung von Infektionskrankheiten eine globale Herausforderung darstellt, die die Kooperation über Landesgrenzen erfordert. Dieser Herausforderung stellt sich das neue Deutsch-Lateinamerikanische Forschungs- und Lehrzentrum zu Infektionskrankheiten, das unter gemeinsamer Führung des Instituts für Medizinische Immunologie … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Elektromobilität: Wissenschaftler aus Halle (Saale) entwickeln selbstheilende Polymere

Magdeburg. IMG/LSA. Schon bei der Herstellung der Akkus stehen neben der Leistungsoptimierung auch Umweltbilanz und Nachhaltigkeit im Fokus. Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg entwickeln selbstheilende Polymere, die dazu beitragen können, die Speicherkapazität von Lithium-Ionen-Batterien zu erhöhen und gleichzeitig deren Lebensdauer zu verlängern.

Mit dem Aufstieg der Elektromobilität wächst auch die Produktion … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Berühmte Akropolis wurde im 19. Jh. von Archäologie-Professor der MLU ausgegraben

Halle. MLU/CampusHalensis. Kaum jemand weiß, dass die weltberühmte Akropolis, jener hoch über der griechischen Hauptstadt thronende antike Gebäudekomplex, maßgeblich von einem Deutschen ausgegraben worden ist. Noch dazu von einem, den es später an Universität Halle zog. Sein Name: Ludwig Ross.

Er war einer der wichtigsten Archäologen seiner Zeit. „Und zugleich … weiterlesen »

Nasenbär Zoo
Forschung & Wissenschaft

Studie: Auswirkungen des Klimawandels auf Säugetiere sind kaum vorhersehbar

Halle. MLU. Das Wissen darüber, wie Säugetierpopulationen auf den Klimawandel reagieren, ist äußerst lückenhaft – besonders in den Regionen, die als am empfindlichsten gelten. Dies ergab eine internationale Studie, die von sDiv, dem Synthesezentrum des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), initiiert wurde. Beteiligt waren Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), … weiterlesen »

Biene Insekten Natur Sonnenblume
Forschung & Wissenschaft

Forschungsprojekt: Fördert Öko-Landbau die Gesundheit von Bienen?

Neues BMEL-Forschungsprojekt „Combee“ der Universitäten Göttingen und Halle 

Halle. MLU. Vielfältige Landschaften, Blühstreifen und ökologischer Landbau können sich positiv auf Bienen und andere Bestäuber in der Agrarlandschaft auswirken. Ein neues Forschungsprojekt der Universität Göttingen und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) untersucht nun, welche Auswirkungen verschiedene Kombinationen dieser Maßnahmen auf die Diversität, Populationsentwicklung … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Pflanzen-Mutationen: Forschende schalten viele Pflanzen-Gene auf einmal aus

Halle. MLU. Viele Mutationen auf einen Streich: Mit Hilfe einer verbesserten Variante der Gen-Schere CRISPR/Cas9 lassen sich bis zu zwölf Gene in Pflanzen auf einmal ausschalten. Bislang war das nur für einzelne Gene oder kleine Gruppen möglich. Entwickelt wurde der Ansatz von Forschenden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Leibniz-Instituts … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

„Science“-Titelgeschichte: Forscher der MLU lösen Rätsel um Adlermörder

Halle. MLU. Im Süden der USA sterben seit den 1990er Jahren Weißkopfseeadler, aber auch andere Vögel sowie Reptilien und Fische an einer mysteriösen neurodegenerativen Krankheit. Ein Forschungsteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der University of Georgia, USA, konnte nun die Ursache für das Sterben identifizieren: ein Gift, das … weiterlesen »

BG Kliniken Bergmannstrost
Lokale Nachrichten Halle (Saale)

Altersbedingte Beckenbrüche – Forschungsprojekt im Bergmannstrost soll Behandlung verbessern

Halle. BGKlinikenBergmannstrost. Die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am BG Klinikum Bergmannstrost Halle arbeitet gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen im Rahmen eines groß angelegten Forschungsprojektes an der Entwicklung eines virtuellen Simulationsmodells für osteoporosebedingte Brüche des Beckens. In einem sog. Finite-Elemente-Modell (FEM) sollen neben der Knochenqualität

weiterlesen »
Forschung & Wissenschaft

Studie der MLU: “Schafe gegen Ziegen: Wer sind die besseren Problemlöser?”

Halle. MLU. Wenn es darum geht, sich auf neue Situationen einzulassen, haben Ziegen die Nase vorn: Im Vergleich zu Schafen können sie sich deutlich schneller auf veränderte Begebenheiten einstellen und so zum Beispiel zu Nahrungsquellen gelangen. Das legt eine neue Studie von Forschenden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und dem Forschungsinstitut … weiterlesen »