Meinungsumfrage
Sachsen-Anhalt Info

Sachsen-Anhalt beteiligt sich an Studie zur Sicherheit und Kriminalität in Deutschland

Magdeburg. MI. Das Land Sachsen-Anhalt nimmt erneut an der bundesweiten Dunkelfeldbefragung „Sicherheit und Kriminalität in Deutschland 2024 (SKiD 2024)“ des Bundeskriminalamts (BKA) teil. Beginnend mit dem 28. Februar 2024 werden dann im Bundesland insgesamt 2.000 Bürgerinnen und Bürger zu ihrem Sicherheitsempfinden, ihren Kriminalitätserfahrungen, ihrem Anzeigeverhalten sowie ihrer Bewertung der Polizeiarbeit … weiterlesen »

Lokale Nachrichten - Halle (Saale) & Umgebung

RESTART 3.0 – Die Prinzen heizten richtig ein

Volles Haus und gute Stimmung waren am gestrigen Abend im Steintor Varieté angesagt. Zum Abschluss einer groß angelegten Studie der Universitätsmedizin Halle fanden sich etwa 1.300 begeisterte Prinzen-Fans zu einem Konzert der besonderen Art zusammen. Zu altbekannten und neuen Songs der sieben Leipziger wurde euphorisch gesungen, getanzt und gesprungen.

Singen

weiterlesen »
Forschung & Wissenschaft

Hörsturz-Studie: Keine Vorteile durch hochdosierte Medikamente gegenüber Standardbehandlung

Halle. UMH. Weltweit sind 360 Millionen Menschen von einer Innenohrschwerhörigkeit betroffen. Eine häufige Ursache dafür ist ein Hörsturz, der plötzlich und ohne erkennbare Gründe auftritt. Oft ist nur ein Ohr beeinträchtigt, aber Ausmaß des Hörverlustes und Begleiterscheinungen wie Tinnitus und Schwindel können sich stark unterscheiden.

Damit das Medikament in Tablettenform … weiterlesen »

Universitätsklinikum
Lokale Nachrichten - Halle (Saale) & Umgebung

Nach dem Krebs zurück in den Beruf: Studie sucht Teilnehmende für Umfrage

Halle. UMH. Für eine wissenschaftliche Studie zur Rückkehr ins Berufsleben nach einer Krebserkrankung sucht das Institut für Medizinische Soziologie der Universitätsmedizin Halle Teilnehmende aus Mitteldeutschland.

Bessere Frühdiagnosen und häufigere Krebserkrankungen im mittleren Alter führen dazu, dass immer mehr erwerbstätige Menschen eine Krebsdiagnose erhalten. Nach einer Krebsbehandlung kehren schätzungsweise zwei von … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

RESTART 3.0 mit den Prinzen

Studie zur Risikobewertung von Großveranstaltungen in Pandemiezeiten geht in die dritte Runde 

Unter welchen Bedingungen sind Großveranstaltungen auch während einer Pandemie durch ein respiratorisches Virus möglich und wie kann ein Infektionsrisiko für die Besucher:innen möglichst gering gehalten werden? Antworten auf diese Fragen liefern epidemiologische Modellierungen, die an der Universitätsmedizin Halle … weiterlesen »

Online-Shopping
Lokale Nachrichten - Halle (Saale) & Umgebung

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle sucht weiterhin Teilnehmende für Online-Studie

Update: Die Registrierungsphase wurde beendet.


Das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle startet demnächst eine Feldstudie zum nachhaltigen Einkaufsverhalten. Konkret soll in einem Experiment untersucht werden, welche Faktoren die alltäglichen Konsumentscheidungen im Supermarkt beeinflussen.

Hierfür werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Mindestalter 18 Jahre) aus dem Raum Halle (Saale) gesucht, welche sich bereit erklären … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Long COVID: Geringeres Risiko nach Omikron-Infektion und erneuter Infektion

Halle. UMH. Das Long COVID-Risiko ist nach einer Infektion mit der Omikron-Variante deutlich geringer als nach einer Ansteckung mit früheren Corona-Varianten. Das zeigt eine Studie der Universitätsmedizin Halle im Fachjournal „International Journal of Infectious Diseases“. In die Analyse flossen die Angaben von 11.000 Menschen zu Infektionsgeschichte, Impfstatus und den Beschwerden … weiterlesen »

Tabletten
Forschung & Wissenschaft

Pharmazie-Studie der MLU: Stärke als neuartiger Transporter für Medikamente?

Halle. MLU. Eine spezielle Stärke könnte als Hilfsstoff für Medikamente die Behandlung von Patientinnen und Patienten verbessern. Sie eignet sich als Trägersubstanz für Wirkstoffe und hat Vorteile gegenüber bereits etablierten Hilfsstoffen. Das hat ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) herausgefunden. Über seine Forschung berichtet es im “Journal of Controlled Release”.… weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Unimedizin Halle beteiligt sich an Studie: Bauchchirurgie mit geringem Blutverlust

Halle. UMH. Weniger Bluttransfusionen in der Bauchchirurgie: Das ist das Ziel einer klinischen Studie unter der Leitung der Universitätsmedizin Halle. Untersucht wird der Effekt von Tranexamsäure, einem Medikament, das in anderen chirurgischen Bereichen bereits erfolgreich zur Blutungsreduktion eingesetzt wird. Dadurch ließen sich Bluttransfusionen einsparen und damit verbundene mögliche Nebenwirkungen … weiterlesen »

Tomaten
Forschung & Wissenschaft

Studie zu Pflanzen: Auch Wurzeln können Wärme messen

Halle. MLU. Pflanzenwurzeln verfügen über ein eigenes Thermometer, um die Temperatur im Boden zu messen und ihr Wachstum daran anzupassen. Das zeigt eine neue Studie unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) im “The EMBO Journal”. Die Ergebnisse könnten dabei helfen, neue Ansätze für die Pflanzenzüchtung zu entwickeln.

Die Forschenden untersuchten … weiterlesen »

Milch
Forschung & Wissenschaft

Fettarm = weniger Zucker? Studie der MLU zeigt Verbraucherirrtümer auf

Halle. MLU. Das Label “fettarm” auf Lebensmitteln kann Herstellern und Verbrauchern mehr schaden als nützen. Bewerben Hersteller ihre Produkte als fettarm, gehen viele Verbraucherinnen und Verbraucher einer neuen Studie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zufolge davon aus, dass diese auch weniger Zucker enthalten. Der Zuckergehalt vieler fettarmer Produkte weicht jedoch nicht … weiterlesen »

Insekt
Forschung & Wissenschaft

Wildbienen und Schmetterlinge sind besonders vom Städtewachstum gefährdet

Halle. MLU. Schmetterlinge leiden am meisten unter dem Wachstum von Städten. Schrumpfende Lebensräume und Nahrungsangebote lassen ihren Bestand zurückgehen. Gleiches gilt für viele Wildbienen, die im Frühjahr in Städten zu finden sind, wie ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften im Fachjournal “Ecology Letters” berichtet. … weiterlesen »

Löwengebäude Halle
Forschung & Wissenschaft

Darmkrebs: Forschende der MLU finden mögliche Ursache für Chemoresistenz

Halle. MLU. In großen Mengen lässt das Protein IGF2BP2 Darmkrebs nicht nur stärker wachsen, es macht ihn resistent gegen gängige Chemotherapien. Das hat ein Forschungsteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Universität des Saarlandes herausgefunden. Für seine neue Studie im Fachjournal “Molecular Cancer” analysierte es mehr als 140 … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Bundesweite Studie der Unimedizin Halle: Risiko für gefährliche Komplikation nach Hirn-OPs reduzieren

Halle. UMH. Um schwere Komplikationen nach Operationen am Gehirn zukünftig zu reduzieren, startet die Universitätsmedizin Halle eine bundesweite klinische Studie. Bei solchen Eingriffen besteht das hohe Risiko einer Thrombose, die zu einer lebensbedrohlichen Lungenembolie führen kann. Dass das Risiko dafür drastisch reduziert ist, wenn das Blut im Bein während der … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Hallesche Studie zu Long COVID: Blutwerte zeigen Umprogrammierung von Immunzellen an

Halle. UMH. Wenn die Symptome bleiben: Viele Menschen leiden nach einer überstandenen COVID-19 Infektion an einer Folgeerkrankung, dem sogenannten Long COVID-Syndrom. Eine Forschungsgruppe der Universitätsmedizin Halle hat nun molekulare Hinweise auf verschiedene Subgruppen bei Long COVID gefunden. Dabei treten Muster auf, die einen möglichen Therapieansatz versprechen. Die Daten legen nahe, … weiterlesen »