Weinbergmensa
Lokale Nachrichten Halle (Saale)

Neuer Index bewertet Nährstoffe: Wie gesund ist Mensa-Essen?

Halle. MLU. Ein neuer Index bewertet den Nährstoffgehalt von Gerichten genauer als vergleichbare Bewertungssysteme. Forschende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) haben den nutriRECIPE-Index entwickelt und mit seiner Hilfe die Nährstoffdichte von 106 Mensagerichten ausgewertet. In ihr Bewertungssystem beziehen sie erstmals auch gesundheitsfördernde bioaktive Pflanzenstoffe mit ein. Die Studie erschien im Fachjournal … weiterlesen »

Biene
Forschung & Wissenschaft

Studie der MLU: Wie Landwirte beim Artenschutz besser einbezogen werden können

Halle. MLU. Landwirte haben ein großes Potenzial, den Artenschutz weltweit voranzutreiben. Bislang wird dieses noch zu wenig genutzt. Wie sich das ändern ließe, zeigt ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in einer neuen Studie im Fachjournal “Global Ecology and Conservation”. Hierfür befragten die Forschenden 560 Landwirte weltweit … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Forscher der MLU klären, woher das besondere Aroma von Thymian und Oregano kommt

Halle. MLU. Thymian und Oregano sind nicht nur beliebte Gewürzkräuter, sondern werden auch als Arzneipflanzen genutzt. Ihre ätherischen Öle enthalten die Substanzen Thymol und Carvacrol, die für das typische Aroma sorgen und medizinische Bedeutung haben.

Ein Team der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Purdue University in den USA hat nun … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Studie: Eine traditionelle Heilpflanze lindert Malariasymptome

Halle. MLU. Der pflanzliche Wirkstoff “Anemonin” könnte neue Ansätze zur Behandlung von Malaria liefern. Forschende aus Äthiopien und Deutschland fanden ihn in einem Hahnenfußgewächs, das in einigen afrikanischen Ländern traditionell als Heilpflanze bei Malaria gebraucht wird. Extrakte der Pflanze linderten die Symptome von infizierten Mäusen deutlich, wie das Team der … weiterlesen »

Salat
Forschung & Wissenschaft

90 % der SchülerInnen in Sachsen-Anhalt sind mit ihrer Gesundheit und ihrem Leben zufrieden

Halle. UKH. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitätsmedizin Halle sowie Vertreterinnen und Vertreter der Krankenkasse IKK gesund plus haben am Dienstag, dem 23. November 2021, den aktuell veröffentlichten Abschlussbericht der HBSC-Studie Sachsen-Anhalt vorgestellt und die Ergebnisse im Rahmen eines Symposiums diskutiert.

Die „Health Behaviour in School-aged Children“ (HBSC)-Studie ist … weiterlesen »

Universitätsklinikum
Lokale Nachrichten Halle (Saale)

DigiHero-Studie wird auf ganz Sachsen-Anhalt ausgeweitet

Halle. UKH. DigiHero steht für digitale Gesundheitsforschung. Die Studie ist ein gemeinsames, interdisziplinäres Vorhaben verschiedener Institute und Kliniken der Universitätsmedizin Halle. Nachdem die Studie zunächst Anfang dieses Jahres mitten in der Corona-Pandemie in Halle begonnen wurde, um wichtige Antworten auf dringliche Fragestellungen zu finden, wird sie nun mit breiterem Fokus

weiterlesen »
UKH Iniversitätsklinikum Universitätsmedizin Krankenhaus
Lokale Nachrichten Halle (Saale)

Universitätsmedizin Halle an vier Studien zu RS-Viren bei Kindern beteiligt

Halle. UKH. Mit seiner „LöwenKIDS“-Studie ist das Institut für Medizinische Epidemiologe, Biometrie und Informatik (IMEBI) der Universitätsmedizin Halle an der Forschung zum dem Respiratorischen Synzytial-Virus (RSV) bei Kindern beteiligt. Nasenabstriche, die bei etwa 800 Kindern aus fünf Studienorten genommen werden, dienen als Datengrundlage für gleich vier Studien.

„Wir bekommen die … weiterlesen »

Forschung & Wissenschaft

Studie der MLU: Suchmaschinen liegen bei Gesundheitsfragen oft daneben

Halle. MLU. Die Suchmaschinen Google und das russische Yandex sind keine zuverlässigen Quellen für Gesundheitsinformationen. Häufig enthalten die kleinen Textschnipsel, die als Vorschau für Suchergebnisse angezeigt werden, fehlerhafte oder mangelhafte Angaben. Besonders problematisch sind die Informationen zu Hausmitteln oder sogenannten alternativen Behandlungsmöglichkeiten, wie Forschende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der … weiterlesen »

Universitätsklinik Halle
Lokale Nachrichten Halle (Saale)

Studie untersucht allgemeine Akzeptanz von Künstlicher Intelligenz in der Gesundheitsversorgung

Halle. UKH. Wenn von Künstlicher Intelligenz, oder kurz KI, die Rede ist, können sich viele Menschen unter diesem Begriff nichts Konkretes vorstellen und sind zunächst skeptisch. In der medizinischen Forschung und der Gesundheitsversorgung sind mithilfe von KI jedoch große Fortschritte möglich. Die Perspektiven, aber auch die Akzeptanz des Einsatzes von … weiterlesen »

UKH Iniversitätsklinikum Universitätsmedizin Krankenhaus
Forschung & Wissenschaft

Psychosomatische Studie zur Erforschung von Long-COVID in Kooperation mit der Universitätsmedizin

Halle. UKH. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stärkt die Erforschung der Langzeitfolgen von COVID-19. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek präsentierte jüngst zehn Forschungsvorhaben, für die das BMBF insgesamt 6,5 Millionen Euro zur Verfügung stellt. Darunter ist auch das Projekt PsyLoCo, deren Koordinatorin Dr. Christine Allwang ist, Leitende Oberärztin der … weiterlesen »

Daten IT Binär
Forschung & Wissenschaft

MLU: Neuer Ansatz für effiziente Datenverarbeitung

Halle. MLU. Mit Hilfe von Spinwellen als Datenträger könnten Computer, Smartphones und Co. künftig effizienter und zuverlässiger rechnen. Zu diesem Schluss kommt ein Forschungsteam der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Universität Lanzhou in China durch Simulationen eines neuen Ansatzes in strukturierten Materialien. Die Studie wurde im Fachjournal “npj computational materials” … weiterlesen »

Universitätsklinikum
Forschung & Wissenschaft

Hallesche „DigiHero“-Studie startet Teilprojekt zur Erforschung von „Long Covid“

Halle. UKH. „Wir wissen mittlerweile sehr genau, dass eine SARS-CoV-2-Infektion auch bei mildem Krankheitslauf bei bis zu einem Drittel der Patientinnen und Patienten längerfristige gesundheitliche Folgen haben kann. Dazu zählen Fatigue, das heißt chronische Erschöpfung, Muskel- und Gelenkschmerzen, Schlafprobleme oder Luftnot. Über die Entstehung dieser Langzeitfolgen von COVID-19 – auch … weiterlesen »