Polizeimeldungen vom Donnerstag, 16.09.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Einbruch in Pkw – 16.200 Euro Schaden
Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag einen im Bereich Äußere Lettiner Straße in Halle (Saale) abgestellte Pkw VW auf. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen schlug/en der/die unbekannten Täter eine Seitenscheibe des Fahrzeuges ein und durchwühlten den Innenraum. Aus dem Fahrzeug entwendete/n der/die unbekannten Täter einen Rucksack und zwei Taschen, in denen sich persönlichen Dokumente befanden. Weiterhin wurde aus dem Fahrzeug eine GPS-Steuerung entwendet. Der entstandene Schaden wird zum jetzigen Zeitpunkt mit 16.200 Euro beziffert. Im Fahrzeug konnte das Tatmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Durch den Kriminaldienst wurde die Spurensuche und –Sicherung durchgeführt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Gegen 09:00 Uhr ereignete sich im Bereich Große Ulrichstraße in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen kam ein 30-jähriger Radfahrer mit dem Vorderrad seines Fahrrades in die dortigen Gleise der Straßenbahn und stürzte. Der Fahrradfahrer zog sich Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Sachbeschädigung an Wahlkreisbüro
Unbekannte haben im Zeitraum von gestern 12:30 Uhr bis heute 08:30 Uhr zwei Scheiben eines Wahlkreisbüros der Partei „Die Linke“ in der Burgstraße in Merseburg zerstört. In unmittelbarer Tatortnähe wurde Werkzeug aufgefunden, bei dem ein Zusammenhang geprüft wird. Kriminaltechniker haben Spuren gesichert. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Befragungen von Anwohnern ergaben bislang keine weiteren Hinweise.

Die Polizei sucht Zeugen, welche etwas gehört oder gesehen haben. Diese können sich unter 03461 446 0 bei dem Polizeirevier Saalekreis melden.

Räuberischer Diebstahl
Mittwoch gegen 16:40 Uhr wurde in einem Bekleidungsgeschäft in einem großen Einkaufscenter in Günthersdorf eine 34-jährige Ladendiebin gestellt. Diese verstaute diverse Kleidungs- und Sportartikel im Gesamtwert von etwa 250 Euro in zwei mitgebrachten Taschen und versuchte anschließend den Laden ohne zu bezahlen zu verlassen. Dabei wurde sie durch zwei Mitarbeiter des Geschäfts angesprochen. Die Tatverdächtige sprühte beiden sofort Pfefferspray in die Augen und flüchtete vom Tatort. Durch die Polizei konnte sie auf dem Parkplatz des Centers gestellt und festgenommen werden. Ein Alkoholtest, als auch ein Drogenschnelltest waren positiv. Die geschädigten Mitarbeiter mussten medizinisch versorgt werden.

Zusteller bestohlen
Donnerstag gegen 13 Uhr lieferte ein Paketzusteller mit seinem Fahrzeug in der Krautstraße in Merseburg aus, als er beim Zurückkehren zum Transportfahrzeug eine unbekannte männliche Person dabei erwischte, wie diese sein Mobiltelefon aus dem Fahrzeug entwenden wollte. Er konnte den Mann mit seinem Diensttelefon fotografieren und sprach ihn sofort an, woraufhin dieser das Diebesgut wegwarf und dem geschädigten Paketzusteller das Diensttelefon aus der Hand schlug. Dieses wurde dabei erheblich beschädigt. Die Person flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei unerkannt und wird wie folgt beschrieben: Mann mit Glatze, trug ein rosafarbenes Poloshirt, eine blaue Strickjacke, blaue Jeans und fuhr mit einem schwarzen Fahrrad davon.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Eisleben – Auseinandersetzung
Am gestrigen Abend wurde ein 39-Jähriger in der Johann-Agricola-Straße von einer 34-jährigen Frau von einem Balkon aus mit einem Blumenkübel und Kerzen beworfen. Dem voraus gingen gegenseitige Beschimpfungen und Beleidigungen. Der Auslöser der Taten ist nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Eisleben – E-Scooter entwendet
Von einem Hinterhof entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag einen gesichert abgestellten E-Scooter der Marke Eneway Revoluzzer im Wert von ca. 1.700 Euro.

Sangerhausen – Auseinandersetzung zwischen Pkw-Fahrern
Auf der B 86 fühlte sich am gestrigen Abend ein Pkw-Fahrer von einem nachfolgenden Fahrzeug auf Grund des zu geringen Sicherheitsabstandes provoziert. Daher stoppte er den Pkw und schlug dem Fahrzeugführer mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der 21-jährige Geschädigte musste ambulant in einer Klinik behandelt werden. Der Tatverdächtige konnte in der Erfurter Straße durch die Polizei gestellt werden. Die Ermittlungen laufen.

Eisleben – Handy entwendet
Einem 14-jährigen Jugendlichen wurde am Donnerstagmorgen gegen 06:50 Uhr im Bereich des Siegfried-Berger-Weges das Handy von einem unbekannten Mann entwendet. Der Jugendliche soll zunächst freiwillig das Handy an den Mann übergeben haben, da man sich über technische Details unterhalten habe. Dann lief der Mann plötzlich mit dem Handy in Richtung Bahnhofstraße durch den Park davon. Der Mann soll sich Peter genannt haben, ist ca. 25-30 Jahre alt und fast 180 cm groß. Er hat dunkelbraune kurze Haare, trug eine lange blaue Jeans und ein weißes T-Shirt.

Personen, welche Angaben zum Geschehen am Morgen im Bereich des Tatortes machen können oder den Tatverdächtigen gar kennen, werden gebeten, sich an die Polizei Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475 670 293 zu wenden!