Polizeimeldungen vom Dienstag, 14.09.2021

Polizeimeldungen

Polizeirevier Halle (Saale)

Baustelleneinbruch
Im Zeitraum der Nacht von Montag zu Dienstag drangen unbekannte Täter in ein Baustellengelände im Bereich An der Feuerwache in Halle (Saale) ein. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen öffneten die unbekannten Täter gewaltsam einzelne Elemente des Baustellenzauns und entwendeten nachfolgend von der Baustelle ein circa 900 kg schweres Notstromaggregat. Die ermittelnden Kriminalbeamten des Polizeirevieres Halle (Saale) gehen davon aus, dass die unbekannten Täter zum Abtransport des Aggregates ein Fahrzeug nutzten. Der entstandene Schaden wird mit circa 20000 Euro beziffert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer
Gegen14:00 Uhr ereignete sich im Bereich Am Tagebau in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen stürzte der 20-jährige Fahrer eines Kraftrad YAMAHA ohne Einwirkung durch weitere Verkehrsteilnehmer. Der Motorradfahrer zog sich Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern. Im Bereich des Unfallortes kam es zu erheblichen Behinderungen des Fahrzeugverkehrs.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl Mähroboter
In der Erich-Weinert-Straße in Merseburg wurde im Zeitraum von Sonntag zu Montag der Maschendrahtzaun eines Grundstückes aufgeschnitten und ein Mähroboter im Wert von etwa 300 Euro entwendet.

Brand von Ladung
Im der Fritz-Haber-Straße in Merseburg wurde Dienstagmorgen gegen 08:00 Uhr während des Beladevorgangs eines Entsorgungsfahrzeuges für Sperrmüll eine Rauchentwicklung aus dem Sammelbehälter festgestellt. Der Fahrzeugführer reagierte besonnen und fuhr das Fahrzeug aus dem Bereich der Wohnbebauung in die nahegelegene Rudolph-Bahro-Straße. Dort entleerte er den Inhalt des Sammelbehälters in einer ungenutzten Einfahrt. Der Sperrmüllhaufen fing sofort Feuer und konnte im weiteren Verlauf durch die alarmierte Feuerwehr abgelöscht werden. Das Fahrzeug oder Personen kamen nicht zu Schaden.

Zu einem ähnlichen Brand kam es am Dienstag gegen 07:00 Uhr in der Petersdorfer Straße in Landsberg. Hier fing die Ladefläche eines mit Batterien beladenen Lkw auf einem Tankstellengelände aus ungeklärter Ursache Feuer. Der Fahrer bemerkte dies rechtzeitig, verließ mit dem Fahrzeug sofort die Tankstelle, fuhr einige hundert Meter weiter und unternahm eigene Löschversuche. Die freiwillige Feuerwehr löschte schließlich die Ladung ab.

Betrug
In Obhausen wurde am Montag eine 66-jährige Frau telefonisch von einem angeblichen Microsoft Mitarbeiter kontaktiert und unter Vortäuschen falscher Tatsachen dazu gebracht Kontodaten sowie TAN-Nummern an diesen herauszugeben. Im Nachgang stellte die Geschädigte das Fehlen von 3.500 Euro von ihrem Konto fest.

Die Polizei rät dazu, niemals Kontodaten oder TAN-Nummern an Dritte herauszugeben oder diesen zur vermeintlichen Hilfe über das Internet Fernzugriff auf den eigenen Computer zu geben.

Schockanrufe
Im Saalekreis kam es am Montag in mindestens zwei Fällen zu sogenannten Schockanrufen, bei denen Unbekannte sich als vermeintliche Verwandte der Geschädigten ausgaben und behaupteten in einen Unfall verwickelt gewesen zu sein. Für eine angebliche Kaution wurde Geld in Höhe von 45.000 Euro gefordert, welches in einem Fall auch an eine unbekannte Frau übergeben wurde.

Die Polizei rät, das Telefonat sofort zu beenden und die 110 zu informieren.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Hettstedt – Rasenroboter entwendet
Von einem umzäunten Grundstück entwendeten Unbekannte einen Rasenroboter. Zu möglichen Tatverdächtigen liegen noch keine Hinweise vor.

Sangerhausen – Aggressiver Patient
In der Notaufnahme ist ein Patient aus unerklärlichen Gründen dem behandelnden medizinischen Personal aggressiv gegenüber geworden. Er schrie herum und drohte den Mitarbeitern mit dem Tode. Der 59-Jährige verließ selbständig die Einrichtung. Gegen ihn wird nun strafrechtlich ermittelt.

Aseleben – Transporter aufgebrochen
In der Nacht zum Dienstag entwendeten Unbekannte aus einem parkenden Kleintransporter mehrere Werkzeuge wie Akkubohrschrauber, Bohrhammer, Staubsauger, Akkuflex. Der Diebstahlsschaden wird mit ca. 4.000 Euro angegeben.

Thürungen – Spielgerät zerstört
Am zurückliegenden Wochenende zerstörten Unbekannte mit einem Ziegelstein eine vollverzinkte Kinderrutsche auf dem Festplatz der Gemeinde. Das Spielgerät muss nun ausgetauscht werden. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Röblingen am See – Graffiti gesprüht
Das ehemalige Bahnhofsgebäude wurde mit mehreren violetten Graffiti besprüht. Auch ein Ticketautomat wurde von den Unbekannten beschmiert. Die Taten sollen in der Nacht zum Dienstag geschehen sein.