59-Jähriger wandert ins Gefängnis wegen Trunkenheit im Verkehr

Alkohol

Halle. BPOLI. Am Dienstag, den 21.06.2022, wurde am späten Abend ein Deutscher am Hauptbahnhof Halle (Saale) durch die Bundespolizei festgestellt und kontrolliert. Beim Abgleich seiner Personalien im polizeilichen Informationssystem wurde bekannt, dass der 59-Jährige durch die Staatsanwaltschaft Würzburg per Vollstreckungshaftbefehl gesucht wird.

Der Mann wurde aufgrund Trunkenheit im Verkehr 2021 zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen oder einer Geldstrafe in Höhe von 300 Euro verurteilt. Er stellte sich weder dem Strafantritt, noch zahlte er die geforderte Summe. Folglich erging der Haftbefehl. Dieser wurde dem Gesuchten durch die eingesetzte Streife eröffnet.

Der Mann konnte den geforderten Betrag nicht aufbringen und wurde somit in die Justizvollzugsanstalt verbracht.