Einwohnerumfrage: Stadt verschickt 7.000 Fragebögen

Dokument

Halle. Verwaltung. Im Zuge einer aktuellen Einwohnerumfrage verschickt die Stadt Halle (Saale) einen
Fragebogen an 7.000 zufällig ausgewählte Hallenserinnen und Hallenser. Die Befragung widmet sich den Themen Wohnqualität, Integration, Innenstadtentwicklung, Digitalisierung und Klimabelange. So werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem gefragt, in welchem Maß sie sich mit Halle (Saale) verbunden fühlen, welche städtischen Themen Vorrang haben sollten und wie sie das Image verschiedener Stadtteile bewerten. Die Ergebnisse fließen in zukünftige Stadtentwicklungsprozesse ein.

Es handelt sich bereits um die 13. Einwohnerumfrage, die die Stadt seit dem Jahr 1993 gemeinsam mit dem Zentrum für Sozialforschung Halle (ZSH) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg durchführt. Einwohnerinnen und Einwohner können den Papier-Fragebogen ausfüllen; alternativ besteht die Möglichkeit, den Fragebogen online zu beantworten. Der entsprechende Zugangscode liegt dem Brief bei.