Polizeimeldungen vom Donnerstag, 09.09.2021

Polizeimeldungen

Polizeirevier Halle (Saale)

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person
Gegen 11:45 Uhr ereignete sich heute im Bereich Otto-Hahn Straße/ Albert-Einstein-Straße ein Verkehrsunfall. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen beachtete ein 73-jähriger Skoda-Fahrer beim Linksabbiegen auf die Albert-Einstein-Straße einen vorfahrtsberechtigten Pkw Mercedes nicht. Der 73-jährige Fahrzeugführer zog sich schwere Verletzungen zu. Der Mercedes-Fahrer wurde durch das Unfallgeschehen leicht verletzt. Beide Fahrzeugführer wurden zur weiteren Behandlung in städtische Krankenhäuser eingeliefert. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge  wurden durch  Bergedienste geborgen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen, welche zum jetzigen Zeitpunkt andauern. Im Bereich des Unfallortes kam es zu erheblichen Behinderungen des Fahrzeugverkehrs.

Unter Alkoholeinfluss gefahren
Heute Morgen wurde gegen 02:15 Uhr im Bereich Burgstraße ein Fahrradfahrer von der Polizei kontrolliert, welcher den Bereich mit deutlichen Ausfallerscheinungen befuhr und während der Kontrolle, auffallende Anzeichen eines Alkoholkonsums zeigte. Die Durchführung eines Atemalkoholtestes verweigerte der 25-Jährige. Nach einer erfolgten Blutprobenentnahme wurde dem Hallenser die Weiterfahrt untersagt und dessen Führerschein beschlagnahmt.
Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Kontrolle
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde gegen 01:45 Uhr in Merseburg, Oeltzschnerstraße, ein 45-jähriger Mitsubishi-Fahrer angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Drogentest fiel positiv aus. Daraufhin wurde bei dem Mann eine Blutprobenentnahme im Klinikum durchgeführt und anschließend die Weiterfahrt untersagt.

Verkehrsunfall – eine schwerverletzte Person
Gegen 07:15 Uhr kam es heute früh in Merseburg zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen missachtet eine 63-jährige Opel-Fahrerin, bei der Auffahrt auf die Straße des Friedens, die Vorfahrt einer 61-jährigen Radfahrerin. Die Radfahrerin wurde schwerverletzt ins Klinikum gebracht.

Diebstahl
Von einem abgeparkten Skoda, in Merseburg, Bahnhofstraße, wurde gestern die vordere amtliche Kennzeichentafel gestohlen. Eine Fahndung nach dem Kennzeichen wurde nach der Anzeigenaufnahme herausgegeben.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Sangerhausen – Geldbörse entwendet
Einer 56-jährigen Geschädigten wurde während ihres Einkaufs in einem Supermarkt in der Weinbergstraße die Geldbörse aus der Handtasche entwendet. Die Tasche befand sich im Einkaufswagen und war möglicherweise einen Moment unbeaufsichtigt. Mit der Geldbörse verschwanden persönliche Dokumente und Bargeld.

Hettstedt – Einbruch in Büro
Unbekannte drangen in das Büro und die Werkstatt eines Fahrzeughandels ein und entwendeten verschiedene Arbeitsgeräte. Eine genaue Schadensaufstellung liegt noch nicht vor.

Quenstedt – Einbruch in Wohnhaus
Am Vormittag drangen Unbekannte in ein Wohnhaus in Quenstedt ein und entwendeten aus einer Geldkassette Bargeld. Während der Tat war die Bewohnerin für einen kurzen Moment im Garten. Kontakt mit den Tätern hatte sie jedoch nicht mehr.
Am Tatort kam die Kriminalpolizei zur Spurensicherung zum Einsatz.

Gerbstedt – Graffiti gesprüht
An die Hauswand eines Privatgrundstückes wurden zwei blaue Graffitis aufgesprüht. Die nicht leserlichen Schriftzüge sind jeweils über zwei Meter lang und mit einfachen Mitteln nicht zu entfernen. Daher wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Verkehrsunfälle
08.09.2021; 17:50 Uhr; Welbsleben, Am Anger
Auf Höhe der Einmündung Weststraße kollidierten ein Pkw und ein Krad, wobei der 51-jährige Kradfahrer verletzt und zur medizinischen Behandlung in eine Klinik gebracht wurde. Der Pkw fuhr in gleicher Richtung vor dem Krad, um dann augenscheinlich am linken Straßenrand anzuhalten. Das Fahrzeug bog jedoch nach rechts in der Weststraße ein und erfasste dann das auf gleicher Höhe auf der rechten Fahrzeugseite befindliche Krad. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

09.09.2021; 07:50 Uhr; B86: Riestedt
Auf Grund eines technischen Defekts blieb heute Morgen ein Pkw VW am Straßenrand liegen. Ein nachfolgender Pkw musste daraufhin anhalten. Ein weiterer Fahrzeugführer erkannte die Situation wohl auf Grund der tiefstehenden Sonne nicht rechtzeitig und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Personen wurden nicht verletzt. Die hinzugezogenen Rettungskräfte konnten keinerlei Verletzungen feststellen. Die Feuerwehr Oberröblingen kam zum Einsatz, da am Unfallort Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird mit ca. 10.000 Euro angegeben.

09.09.2021; 10:21 Uhr; B86; Riesstedt
Ein weiterer Auffahrunfall zwischen zwei Pkw ereignete sich 10:21 Uhr auf der Bundesstraße. Personen wurden ebenfalls nicht verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird mit 5.000 Euro angegeben.