Polizeimeldungen vom Mittwoch, 04.08.2021

Polizeimeldungen

Polizeirevier Halle (Saale)

Verstoß gegen Betäubungsmittel- und Waffengesetz
Am Dienstagvormittag flüchtete in der Innenstadt von Halle (Saale) ein 42-Jähriger zu Fuß, als er Polizeibeamte bemerkte. Die Beamten stoppten den Hallenser und unterzogen ihn einer Kontrolle. Es wurden fünf „Bubbles“ mit Heroin (insgesamt ca. 20 Gramm) und etwas Cannabis bei ihm aufgefunden. Daraufhin erfolgte eine Durchsuchung der Wohnung des vorläufig Festgenommenen im Stadtteil Halle-Trotha. Dabei wurden ein Schlagring, ein Butterflymesser, ein Elektroschocker sowie als gestohlen gemeldete Kennzeichentafeln aufgefunden und beschlagnahmt.  Die Ermittlungen dauern an.

Körperverletzung
In der Industriestraße in Halle (Saale) kam es am Dienstag gegen 17.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Hallenser und drei unbekannten Tätern. In der weiteren Folge erhielt der 36-Jährige einen Faustschlag gegen den Oberkörper. Er wurde leichtverletzt und vor Ort ambulant behandelt. Eine Suche nach den unbekannten Tätern verlief negativ.

Sprayer gestellt
Am Dienstag kurz nach 20.00 Uhr wurde ein Sprayer in der Elsa-Brändström-Straße gemeldet, welcher dann den Tatort verließ. Nach Zeugenangaben nutzte er anschließend eine Tram in Richtung Innenstadt. Er konnte dann auf Grund der guten Personenbeschreibung von der Polizei am Rannischen Platz gestellt werden. Gegen den Jugendlichen wurde Anzeige erstattet.

Kein Brand
Dienstag gegen 20.15 Uhr wurde gemeldet, dass unbekannte Personen in Halle-Neustadt, Am Gastronom Mülltonnen anzünden würden. Dies bestätigte sich nicht. Man hatte sogenannte Anti-Mückenspiralen genutzt.

Werkzeug gestohlen
In der Innenstadt von Halle wurde von einer Baustelle an einem Mehrfamilienhaus letzte Nacht Werkzeug im Wert von über 2.000 Euro, unter anderem Bohrhammer und Trennschleifer, entwendet. Zudem entstand Sachschaden.

Fahrräder entwendet
In Heide-Süd wurden zwei hochwertige Fahrräder gestohlen, die gesichert an einem Fahrradträger an einem in einem Carport untergestellten Pkw befestigt waren. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Dienstag 22.00 Uhr und Mittwoch 07.00 Uhr.

Verkehrsunfälle
04.08.2021; 12.15 Uhr; Halle (Saale), Elsa-Brändström-Straße
Ein Pkw befuhr die Straße aus Richtung Damaschkestraße kommend und wollte in Höhe „Breiter Pfuhl“ wenden. Die Pkw-Fahrerin führte den Wendevorgang durch, während sich eine Straßenbahn näherte und beachtete nicht ein aus Richtung Theodor-Neubauer-Straße kommendes Fahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß mit diesem Pkw. Im weiteren Verlauf kam der zuvor wendende Wagen von der Straße ab, kollidierte mit der Tram und kam im Gleisbereich zum Stehen. Die Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden an allen drei Fahrzeugen. Im Bereich der Haltestelle wurden zwei Pfosten beschädigt.

04.08.2021; 14.00 Uhr; Halle (Saale), Franckestraße
Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zwischen Riebeckplatz und An der Waisenhausmauer zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Es kam durch den Unfall zu Verkehrsbehinderungen, da in Richtung Halle-Neustadt nur eine Spur befahren werden konnte. Gegen 15.40 Uhr war die Unfallaufnahme beendet. Personen wurden nicht verletzt.

04.08.2021; 10.20 Uhr; Halle (Saale), Albert-Einstein-Straße
Ein Radfahrer befuhr von links kommend den Fußgängerüberweg, auf einem Kinderfahrradsitz befand sich ein Kleinkind. Es kam aus bisher ungeklärter Ursache zur Kollision mit einem Pkw, der in Richtung Hallorenstraße fuhr. Der 39-jährige Radfahrer wurde schwerverletzt, das einjährige Kind leicht. Die Straße war bis gegen 11.45 Uhr gesperrt.

Polizeirevier Saalekreis

E-Bike entwendet
In den Mittagsstunden entwendeten am Dienstag unbekannte Täter ein E-Bike im Eptinger Rain in Mücheln. Das schwarze Trekkingrad war ordnungsgemäß mit einem Fahrradschloss gesichert. Als der Besitzer zurückkehrte, konnte er nur noch das durchtrennte Schloss vorfinden. Der Schaden wird mit 1.000 Euro angegeben.

Versuchter Einbruch in Supermarkt
In Bad Dürrenberg versuchte Dienstag gegen 21:00 Uhr ein Mann in einen Supermarkt in der Breiten Straße einzubrechen. Durch das Auslösen der Alarmanlage ließ er jedoch von seinem Vorhaben ab und flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei. Durch Zeugen konnte dieser namentlich bekannt gemacht werden.

Trunkenheit am Steuer
In Lochau wurde Mittwoch gegen 07:00 Uhr ein Pkw kontrolliert. Der 26-jährige Fahrer pustete bei einem Atemalkoholtest 2,34 Promille und wurde zur Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Verkehrsunfälle
04.08.2021; 15.00 Uhr; BAB9 Richtung München Höhe Nempitz
Ein Pkw wollte die Abfahrt Bad Dürrenberg nutzen und stieß gegen einen Sandhaufen. Dieser wirkte wie eine Sprungschanze und der Wagen landete auf einer angrenzenden Grünfläche. Alle Airbags im Fahrzeug wurden ausgelöst. Beide Insassen wurden schwerverletzt und kamen zur ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

04.08.2021; 14.30 Uhr; BAB38 Richtung Göttingen zwischen Bad Lauchstädt und Dreieck Halle Süd
Es kam aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Sattelzug. Der Pkw-Fahrer wurde leicht und die Beifahrerin schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zeitweilig kam es zu Stauerscheinungen, dann wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 16.10 Uhr war die A38 wieder komplett befahrbar.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Sangerhausen – Geldbörse entwendet
Auf dem Weg in einen Markt in der Kylischen Straße wurde einer 61-jährigen Frau am Dienstagmittag aus dem Einkaufstrolley eine rosafarbene Geldbörse entwendet. Der Gesamtschaden ist eher gering. Jedoch nutzte der männliche Täter offenbar die benachteiligte Geschädigte aus, um an die Geldbörse zu gelangen. Er hielt die Frau auf dem Fußweg einfach an. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen Mann gehandelt haben, der eine graue Jacke und eine schwarze lange Hose trug. Er hatte kurze Haare und führte ein Fahrrad mit sich. Nähere Hinweise liegen nicht vor.

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zum Geschehensablauf bzw. zum Täter. Diese richten Sie bitte an das Polizeirevier Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475/670-293 oder jede andere Polizeidienststelle.

Gerbstedt – Versuchter Trickbetrug
Völlig richtig gehandelt hat ein 88-jähriger Mann aus einem Gerbstedter Ortsteil. Der Senior erhielt einen Anruf von seinem angeblich im Ausland verunfallten Sohn, der zur Regulierung des Schadens 40.000 Euro benötigen würde. Ebenso wurde durch den Anrufer nach wertintensiven Gegenständen gefragt. Der Rentner wurde stutzig, beendete das Telefonat und informierte umgehend die Polizei. Auch die Nachfrage beim echten Sohn ergab den Hinweis auf einen versuchten Betrug.

Berga – Hundebiss
Beim Umsteigen vom Pkw in den Lkw wurde ein 53-jähriger Mann von einem großen schwarzen Hund in die Wade gebissen. Der Hund sprang im Buchenweg plötzlich aus dem Gebüsch und verschwand nach dem Angriff in unbekannte Richtung. Bei dem Hund handelte es sich laut Angaben um einen schwarzen Dobermann oder Rottweiler. Der Halter ist derzeit nicht bekannt.