Stadtmuseum lädt an die Kaffeetafel mit Sammeltassen aus Lettin

Stadtmuseum

Halle. Verwaltung. Zur „längsten halleschen Sonntagskaffeetafel“, lädt die Stadt Halle (Saale) für Sonntag, 5. September, 14 bis 17 Uhr, in das Stadtmuseum, Große Märkerstraße 10.

Der Tisch wird dort mit Sammeltassen und Kindergeschirr aus Lettiner Porzellan gedeckt sein, die die Gäste selbst mitbringen. Um 14 Uhr begrüßt die Direktorin des Stadtmuseums, Jane Unger, die Besucher. Diese können bei Kaffee und Kuchen Erinnerungen und Geschichten rund um das Porzellan aus Halle (Saale) austauschen. Einige Sammler und Leihgeber haben ihr Kommen zugesagt, von denen man wie auch in Führungen viel Wissenswertes über die Porzellanproduktion sowie die Vielfalt der Produktpalette der Lettiner Porzellanwerke erfahren kann. Um 15 Uhr beginnt eine Mitmachaktion für Kinder unter dem Motto „Bemale dein Porzellan“, um 15 und 16 Uhr finden Führungen durch die Ausstellung mit Kuratorin Susanne Feldmann statt.

Musikalisch wird der Nachmittag von dem halleschen Musiker Holger „Scotti“ Gottwald begleitet. Der Eintritt ins Stadtmuseum ist ab 14 Uhr frei. Wer seine eigene Sammeltasse mitbringt, bekommt den Kaffee gratis.

Die Veranstaltung ist gleichzeitig der Startpunkt für das Rahmenprogramm zur aktuellen Sonderausstellung „begehrt und zerbrechlich“.

Nähere Informationen zu den Vorträgen, Führungen und Familienaktionen unter www.stadtmuseumhalle.de.