Polizeimeldungen vom Montag, 04.10.2021

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Androhung von Straftaten an berufsbildender Schule
An einer berufsbildenden Schule (BBS V) in Halle (Saale) kam es in den Morgenstunden des 04.10.2021 zu einer Androhung von Straftaten. Diese Schule hat zwei Standorte im Stadtgebiet – Weidenplan und Klosterstraße. Die Schüler an beiden Standorten wurden deshalb evakuiert. Die Polizei ist mit mehreren Einsatzkräften vor Ort und prüft derzeit den Sachverhalt. Die Ermittlungen dazu laufen.

Verkehrsunfälle im Stadtgebiet
04.10.2021; 09.45 Uhr; Halle (Saale), Volkmannstraße
Ein Pkw befuhr die linke Fahrspur der Volkmannstraße in Richtung Berliner Straße. Beim Wechsel in die rechte Fahrspur beachtete die Fahrerin nicht einen dort fahrenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Personen wurden nicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

04.10.2013; 06.20 Uhr; Halle (Saale), An der Magistrale
Im Kreuzungsbereich An der Magistrale / An der Feuerwache kollidierten zwei Pkw. Zwei Personen wurden verletzt und kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

04.10.2021; 05.10 Uhr; Halle (Saale), Salzmünder Straße
Ein Pkw kollidierte mit einem Reh, welches die Straße querte. Das Tier überlebte den Unfall nicht, am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Polizeirevier Saalekreis

Sachbeschädigung
Sonntagabend wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Teutschenthal, Am Stadion, eine Grundstücksmauer mit silberner Farbe besprüht. Der Schaden wird auf einen unteren dreistelligen Betrag geschätzt.

Rüttelplatten gestohlen
Übers Wochenende wurden von einem Firmengrundstück in Kabelsketal OT Naundorf, Grünstraße, zwei Rüttelplatten gestohlen. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die unbekannten Täter durch gewaltsames Öffnen der Umfriedung auf das Gelände. Der entstandene Sachschaden wird bisher auf ca. 9.500 Euro geschätzt.

Schwerer Verkehrsunfall
Montagvormittag gegen 11:00 Uhr kam es auf der L 187 zwischen Spergau und Bad Dürrenberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Bisher ist bekannt, dass ein 49-jähriger BMW-Fahrer aus Richtung Bad Dürrenberg in Richtung Spergau fuhr, in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und sich auf der Straße drehte. Ein im Gegenverkehr befindlicher 28-jähriger Mercedes Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit dem BMW zusammen. Der Unfallverursacher wurde bei dem Zusammenstoß schwerverletzt und mit einem Hubschrauber ins Klinikum nach Halle geflogen. Eine weibliche Insassin des Mercedes wurde ebenfalls schwerverletzt. Zwei weitere Mitfahrer, sowie der Mercedes Fahrer selbst wurden bei der Kollision leichtverletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Straße musste für die Unfallaufnahme für ca. 4 Stunden gesperrt werden.
Stand 15:00 Uhr

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Eisleben – Diebstahl von GPS-Geräten
In der Nacht von Sonntag zu Montag entwendeten unbekannte Täter in Eisleben gewaltsam drei GPS-Geräte, welche sich an den dort abgestellten Traktoren befanden. Die Geräte waren jeweils mit einem Schloss gesichert. Zum Tathergang kann nach derzeitigen Erkenntnissen noch nichts gesagt werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 27.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Sangerhausen – Flaschenwurf
Freitagabend gegen 21 Uhr hielten sich drei Personen im Bereich der Katharinenstraße in Sangerhausen auf und hörten lautstark Musik. Dieser Lärm belästigte die Mitteilende, woraufhin sie die drei Personen bat die Musik leiser zu stellen. Daraufhin wurde die Mitteilende aus der Personengruppe heraus sofort verbal beleidigt und mit einer Bierflasche beworfen. Verletzt wurde hierbei niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchter Körperverletzung aufgenommen.

Sangerhausen/Hettstedt – Betrunkene Radfahrer
Am Wochenende wurde durch die Polizei im Bereich Hettstedt und Sangerhausen jeweils ein Radfahrer (49 und 47) angehalten und kontrolliert. Dabei konnte festgestellt werden, dass sie augenscheinlich stark betrunken waren. Die durchgeführten Atemalkoholtests bestätigten die Vermutungen. Es wurden daraufhin Blutprobenentnahmen durchgeführt.

Kelbra – Diebstahl aus Baustelle
Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete einen Diebstahl auf einer Baustelle. Hierbei luden die Täter Eisenschrott und fünf Gullideckel auf ihren Transporter. Das Tatfahrzeug konnte durch den Zeugen benannt werden. Die Ermittlungen zu den Tätern laufen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.