Halle (Saale): Durchsuchungsbeschlüsse im Bereich Kinderpornographie vollstreckt

Polizei

Halle. PRev. Kriminalbeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) vollstreckten bereits am Donnerstag, den 02.12.2021, elf durch das Amtsgericht Halle erlassene Durchsuchungsbeschlüsse im Stadtgebiet Halle (Saale). Die Durchsuchungsbeschlüsse richteten sich gegen männliche Beschuldigte im Erwachsenenalter. Gegen diese Personen wurden seit Mitte diesen Jahres intensive Ermittlungen wegen Straftaten im Zusammenhang mit Delikten der Internetkriminalität und Verbreitung von Kinderpornographie im Polizeirevier Halle (Saale) geführt.

Zur Durchsetzung der Beschlüsse des Amtsgericht Halle wurden elf Wohnungen im Stadtgebiet Halle (Saale) durchsucht. Hier konnten eine Vielzahl an Datenträgern/digitaler Speichermedien aufgefunden und sichergestellt werden. Weiterhin wurde in einer Wohnung ein 1,5 Kilogramm schweres pyrotechnisches Erzeugnis (Selbstlaborat) aufgefunden/sichergestellt und nachfolgend durch Spezialkräfte des Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt zur Vernichtung abtransportiert.

Die Beschuldigten Personen aus dem Bereich Halle (Saale) wurden für weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen zum Polizeirevier Halle (Saale) verbracht und nach Abschluss dieser Maßnahmen vom Polizeirevier entlassen.

Das Polizeirevier Halle (Saale) wurde bei den Durchsuchungsmaßnahmen durch Einsatzkräfte der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt und der Polizeiinspektion Halle (Saale) unterstützt.