Verkehrsunfälle mit verletzten Personen im südlichen Stadtgebiet

Krankenwagen

Halle. PRev. Gegen 06:30 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich Paul-Suhr-Straße/Minsker Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen übersah der beteiligte Fahrer eines Pkw Ford die vorfahrtsberechtigte Straßenbahn. Durch den eingeleiteten Bremsvorgang der Straßenbahn kam eine Frau in der Straßenbahn zu Sturz und zog sich Verletzungen zu. Die Frau wurde zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Der beteiligte Pkw Ford wurde durch das Unfallgeschehen so stark beschädigt, dass dieser durch einen hinzugezogenen Bergedienst aus dem Unfallbereich geborgen werden musste. 

Im Kreuzungsbereich Paul-Suhr-Straße/Murmansker Straße verunfallten gegen 10:30 Uhr zwei Pkw. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen beachtete der Fahrer eines Pkw VW nicht das für den Pkw VW bestimmte Rotlichtzeichen der Ampelanlage. Der Fahrer eines Pkw Chrysler konnte trotz eingeleiteter Bremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern. Durch den Aufprall kam der beteiligte Pkw VW auf der Seite zum Liegen. Drei beteiligte Personen zogen sich Verletzungen zu und wurden zur weiteren Behandlung in städtische Krankenhäuser verbracht. Beide beteiligte Unfallfahrzeuge mussten durch hinzugezogene Bergedienste geborgen werden.

Das Polizeirevier Halle (Saale) hat zu beiden Verkehrsunfällen die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Diese dauern zum jetzigen Zeitpunkt an. Im Bereich der Paul-Suhr-Straße und umliegenden Straßen kam es zu starken Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehrs und des öffentlichen Nahverkehrs.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrskontrolle
Am Montag gegen 15:30 Uhr kontrollierten die Beamten der Polizei im Stadtgebiet Merseburg während ihrer Streifentätigkeit einen Pkw Ford. Während dieser Kontrolle stellte die Polizei bei dem 38-jährigen Fahrer eine schlechte Pupillenreaktion fest. Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis. Der Ford-Fahrer wurde zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus gebracht und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Verkehrsunfall
Am Montagnachmittag kam es auf der B91 aus Richtung Merseburg in Richtung Weißenfels, auf Höhe der L178, zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Die 60-jährige Honda-Fahrerin fuhr aus Richtung Braunsbedra die L178 und wollte bei grünem Lichtzeichensignal nach links auf die B91 in Richtung Merseburg abbiegen. Der 71-jährige Transporterfahrer fuhr auf der B91 in Richtung Weißenfels und missachtete nach bisherigen Erkenntnissen die rote Lichtzeichenanlage. Nach der Kollision mit dem vorfahrtsberechtigten PKW verlor der Transporterfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der 71-Jährige konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug retten. Er kam schwerverletzt ins Klinikum Merseburg. Die 60-Jährige Unfallgegnerin erlitt einen Schock.

Einbruchsdiebstahl
In Leuna im Kötzschener Weg gelangte unbekannte Täterschaft Montagabend gegen 23:00 Uhr gewaltsam in einen Imbissstand. Die Täter entwendeten mehrere Fleischprodukte sowie einen Kaffeeautomaten. Der Imbissbesitzer erhielt eine Alarmauslösung auf sein Mobiltelefon. Trotz schnellem Handelns konnten vor Ort keine Täter mehr festgestellt werden. Durch die Polizei wurde eine Spurensuche und –sicherung durchgeführt. Eine Anzeige wurde erstattet. 

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Eisleben – Platzwunde am Kopf
Mitarbeiter einer Verkaufseinrichtung in der Magdeburger Straße informierten am gestrigen Abend kurz vor 18:00 Uhr die Rettungskräfte, weil ein Mann mit einer augenscheinlichen Platzwunde im Gesicht um Hilfe bat. Der stark alkoholisierte Mann konnte sich zu den Ereignissen nicht äußern. Es ist aber bekannt, dass er zuvor mit weiteren Personen im Bereich der Laderampe des Supermarktes Alkohol konsumierte. Der 37-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung in eine Klinik verbracht. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Wer Hinweise zum Geschehen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Mansfeld-Südharz unter der Rufnummer 03475/ 670-293 zu melden.

Stolberg – Diebstahl aus Wohnung
Unbekannte drangen am gestrigen Nachmittag in eine unverschlossene Wohnung ein und durchsuchten diese augenscheinlich. Aus einem Schrank wurde eine vierstellige Summe Bargeld und ein Safeschlüssel entwendet.

Sangerhausen – Geldkarte entwendet
Während des Einkaufs in einem Drogeriemarkt entwendeten Unbekannte aus der unverschlossenen Handtasche einer 72-jährigen Frau die Geldkarte.

Rottleberode – Bäume verschwunden
Unbekannte verschafften sich mit Gewalt Zutritt zum Gelände des Schlossparks und fällten professionell zwei große Bäume. Die Lärchen wurden im Anschluss vom Grundstück entwendet. Die Baumstümpfe deckten die Täter mit Erde ab. Der Schaden wird mit ca. 2.000 Euro angegeben.