Nacht der Ausbildung am Flughafen Leipzig/Halle

Flughafen

Leipzig/Halle. FLGH. Am 24. Juni 2022 steuert die Route 1 der Leipziger Nacht der Ausbildung den LEJ an. Auf der grünen Mitte informieren der Flughafen Leipzig/Halle, die Sächsische Polizei, die Bundespolizei, Zoll und die Deutsche Flugsicherung zu Ausbildungen, Praktika und BA-Studienplätzen. Eingeladen sind Schüler*innen, Eltern und ihre Kinder ab der 7. Klasse und alle Interessierten.

An mehr als 10 Ständen erhalten Besucherinnen und Besucher am Freitagabend von 17 bis 22 Uhr die Gelegenheit, Fragen an Auszubildende sowie die Ausbilderinnen und Ausbilder der Fachbereiche zu stellen und sich über Ausbildungsinhalte und Karrierechancen zu informieren.

Götz Ahmelmann, CEO der Mitteldeutschen Flughafen AG: „Wir freuen uns über die Gelegenheit zu zeigen, welche vielfältigen Ausbildungschancen es hier am LEJ gibt. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen. Um ein attraktiver Arbeitgeber für Beschäftigte aller Altersklassen, Lebenshintergründe und Lebensstile zu sein, investieren wir in moderne Arbeitsplatzbedingungen und -modelle, bieten gezielte Nachwuchsförderung sowie Lern-, Weiterbildungs- und Aufstiegschancen.“

Ein Überblick über Ausbildungen am LEJ gibt es am LEJ-Karrierestand, an dem Kolleginnen und Kollegen aus dem Personalbereich alle Fragen beantworten.

Folgende Ausbildungsberufe werden anschaulich vorgestellt:

  • Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d),
  • KFZ-Mechatroniker (m/w/d),
  • Mechatroniker (m/w/d),
  • IT-Systemelektroniker (m/w/d),
  • Anlagenmechaniker für Sanitär-/Heizungs-/Klimatechnik (m/w/d),
  • Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d),
  • Straßenwärter (m/w/d),
  • Gärtner (m/w/d) und
  • Fachlagerist/Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Außerdem können sich Interessenten für kaufmännische Berufe wie z.B. Kaufleute für

  • Büromanagement (m/w/d),
  • Industriekaufmann (m/w/d),
  • Immobilienkaufmann (m/w/d),
  • Kaufmann für Spedition und
  • Logistikdienstleistung (m/w/d) ausführlich beraten lassen.

Typisches Flughafenequipment kann auch bestaunt werden. Mit dabei sind unter anderem die Flughafen-Feuerwehr, der Winterdienst, die PortGround GmbH mit Geräten und Fahrzeugen zur Flugzeug- und Gepäckabfertigung sowie der technische Bereich zur Grünflächenpflege, Straßenbewirtschaftung, Elektrotechnik und Anlagentechnik.

Insgesamt öffnen bei der 1. Leipziger Nacht der Ausbildung mehr als 40 Unternehmen ihre Türen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich und unter www.leipzig.de/ausbildungsnacht möglich. Dort kann man aus 15 verschiedenen Routen auswählen und einen Platz auf dem kostenlosen Bus-Shuttle buchen. Auch die Buchung von Direktbesuchen bei einzelnen Unternehmen ist möglich. Dazu gibt es ein kostenloses LVB-Ticket für die Tarifzone 110 für die Selbstanreise.