Ratgeber der Verbraucherzentrale unterstützt auf dem Weg zum Eigenheim

Rohbau

Vor Baupfusch schützen 

(verbraucherzentrale / 17.05.2022) Damit das Traumhaus nicht zum Albtraum wird: Kaum ein Neubau kommt ohne Baumängel aus. Meist resultieren sie aus fahrlässigem Verhalten der verantwortlichen Gewerke und dem Umstand, dass an einem Hausbau zahlreiche unterschiedliche Unternehmen beteiligt sind. Wer hinterher nicht um seine Rechte und verlorenes Geld kämpfen möchte, sollte sich im Vorfeld gut auf das rechtlich, technisch und finanziell komplexe Vorhaben vorbereiten. Der Ratgeber „Bauen!“ der Verbraucherzentrale hilft dabei, Schwierigkeiten bei der Umsetzung des Traums vom Eigenheim gezielt auszuschalten und steckt voller Beispiele sowie Praxistipps.

Der neu aufgelegte und aktualisierte Ratgeber erläutert, welche wesentlichen Unterschiede es gibt, je nachdem, ob mit einem Bauträger, Fertighausanbieter oder Architekten zusammengearbeitet wird. Er beschreibt den Weg von den ersten Angeboten zu konkreten Verträgen, die Grundlagen der Hausplanung sowie wichtige Merkmale einer Baubeschreibung. Sie ist ein wichtiger Vertragsbestandteil und legt fest, welche Leistungen als vertraglich vereinbart gelten. Außerdem bietet der Ratgeber zahlreiche Informationen zu Baurecht, Ausschreibungen für Handwerkerleistungen, zur Kostenkontrolle und Abnahme. Checklisten helfen dabei, die Pläne zu überprüfen und am Ende nichts zu vergessen, damit das große Vorhaben Bauen erfolgreich gelingt.

Der Ratgeber „Bauen! Das große Praxis-Handbuch zum Hausbau“ hat 424 Seiten und kann per Telefon unter der Rufnummer (0211) 3 80 95 55 oder im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de bestellt werden.