Unsichere Netzsteckdosen-Nachtlichter: Marktüberwachungsaktion des Landesamtes für Verbraucherschutz

Nachtlicht

Halle. LAV. Eine wichtige Aufgabe des Landesamtes für Verbraucherschutz (LAV) ist die Marktüberwachung bei technischen Produkten im Sinne des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG). Ein Teil der zu kontrollierenden Produkte wird dabei Laborprüfungen durch akkreditierte Stellen unterzogen.

Nach Hinweisen, dass sich unsichere Netzsteckdosen-Nachtlichter auf dem Markt befinden, führte das LAV im Jahr 2021 eine Marktüberwachungsaktion bei derartigen Leuchten durch.

Dabei wurde festgestellt, dass von 24 untersuchten Netzsteckdosen-Nachtlichtern unterschiedlicher Typen 12 Stück nicht den Anforderungen an den Schutz gegen elektrischen Schlag und/oder den Anforderungen zur Wärmebeständigkeit genügten. Das LAV ergriff in diesen Fällen Maßnahmen, damit die mangelhaften Produkte nicht mehr auf dem Markt bereitgestellt werden.

Durch den Verbraucher können die teilweise gefährlichen Mängel leider regelmäßig nicht selbst erkannt werden. Aus diesem Grund werden im Rahmen der Marktüberwachungsaktion insbesondere Laborprüfungen durchgeführt, wobei die meist komplett eingehausten Nachtlichter auch entsprechend demontiert werden.

Zum Bericht des Landesamtes für Verbraucherschutz: https://verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de

Weitere Informationen zur Produktsicherheit: https://verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de/arbeitsschutz/produktsicherheit