Polizeimeldungen vom Freitag, 13.05.2022

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Halle (Saale)

Bombendrohung an der IGS Halle
Am Freitag, dem 13. Mai 2022, wurde die Polizei über eine Bombendrohung an einer halleschen Schule in der Adam-Kuckhoff-Straße informiert. Diese Drohung ist über ein Social-Media-Netzwerk bekanntgegeben worden. Die Bildungseinrichtung wurde in der weiteren Folge geräumt sowie auch abgesperrt. Mehrere Sprengstoffspürhunde suchten das gesamte Gelände ab. Dabei wurden keine Feststellungen getroffen.
Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Verantwortlichen der Drohung aufgenommen. Diese dauern weiter an. Nähere Details zu der Drohung werden zur Vermeidung von Nachahmungseffekten nicht bekanntgegeben.
Alle polizeilichen Einsatzmaßnahmen sind 14.30 Uhr beendet worden.

Unter Alkoholeinfluss gefahren
Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) kontrollierten in den heutigen Nachtstunden, gegen 00:05 Uhr, im Bereich Rapsweg in Halle (Saale) einen Pkw VW. Der Fahrzeugführer zeigte gegenüber den Polizeibeamten deutliche Anzeichen eines Alkoholkonsums. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von 1,53 ‰. Nach einer erfolgten Blutprobenentnahme wurde dem 38-jährigen Fahrer die Weiterfahrt untersagt und dessen Führerschein sichergestellt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Achtung! Betrüger verlangen Kautionszahlungen
Im Laufe des heutigen Tages wurden dem Polizeirevier Halle (Saale) vermehrt betrügerische Telefonanrufe gemeldet.
Unbekannte Täter versuchten hier an das Bargeld oder an Wertgegenstände der meist betagten Opfer, mittels einer Schocknachricht „…der Sohn oder die Tochter hätten einen Verkehrsunfall verursacht und es müsse nun eine Kaution hinterlegt werden um den Fall weiter zu bearbeiten“,  zu gelangen. Das Geld oder die Wertgegenstände sollten zu einem späteren Zeitpunkt übergeben werden. In allen der Polizei bekannten Fällen scheiterten die jeweiligen Betrugsversuche. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät:

  • Seien Sie grundsätzlich misstrauisch, wenn sie am Telefon um Geld oder Wertgegenstände gebeten werden und legen Sie in diesen Fällen bitte auf
  • Die Polizei oder Staatsanwaltschaft verlangt keine Hinterlegung einer Kaution
  • Die Polizei oder Staatsanwaltschaft verlangt nie Geld am Telefon
  • Lassen Sie sich nicht am Telefon auf Frage- und Antwortspiele ein!
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen an!
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen!
  • Kontaktieren Sie Ihre/n Angehörigen selber!
  • Besprechen Sie etwaige Transaktionen mit Familienangehörigen oder nahestehenden Personen!
  • Übergeben Sie nie Bargeld oder Schmuck an fremde Personen!
  • Zeigen Sie den Betrug unbedingt bei der Polizei an!

Polizeirevier Saalekreis

Versuchter Ladendiebstahl
In einem Supermarkt in der Straße Am Stadtgut in Wettin-Löbejün versuchten drei bislang unbekannte Täter am Donnerstag gegen 18:00 Uhr hochwertige Waren zu entwenden. Aufmerksame Mitarbeiter bemerkten, wie einer der Täter mehrere Packungen Rasierklingen im Wert von über 100 Euro aus der Auslage im Kassenbereich entnahm und diese in einer mitgeführten Tasche verstautet. Als die drei Personen mitbekamen, dass sie beobachtet wurden, verließen sie das Geschäft schlussendlich ohne Diebesgut und konnten unerkannt mit einem Fahrzeug flüchten. Die Polizei ermittelt wegen Ladendiebstahls.

Sachbeschädigung
Am Donnerstagabend gegen 21:00 Uhr informierten Anwohner die Polizei, dass in der Goethestraße in Braunsbedra eine Person Baustellenbeschilderungen umwerfe und abgeparkte Pkw beschädige. Vor Ort konnte die eingesetzten Beamten einen 22-jährigen Tatverdächtigen stellen. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von über drei Promille. Die Polizei führte eine Spurensuche und –sicherung durch und ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Diebstahl Rasenroboter
In der Nacht von Donnerstag zu Freitag entwendeten unbekannte Täter von einem Privatgrundstück in der Pfarrstraße in Braunsbedra einen Rasenmähroboter. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Die Polizei leitete die Fahndung nach dem Gerät ein.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Helbra – Elektrofahrrad entwendet
Aus einer Gartenlaube wurde in der Nacht zum Donnerstag ein Pedelec im Wert von fast 2.000 Euro entwendet. Wie die unbekannten Täter Zutritt zum Abstellort erlangten ist derzeit noch unklar.

Eisleben – Tasche entwendet
Aus einem unverschlossen parkenden Pkw wurde im Bereich der Poststraße die Gürteltasche des Fahrzeugnutzers entwendet. In der Tasche befanden sich persönliche Dokumente, jedoch kein Bargeld.

Hettstedt – E-Scooter nicht versichert
Im Kirschweg wurde bei einer Verkehrskontrolle eine 14-jährige mit einem E-Scooter festgestellt, der nicht über die erforderliche Pflichtversicherung besaß. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Eisleben – Gefährliche Körperverletzung
Ein 17-Jähriger soll am gestrigen Abend gegen 20:00 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Kleine Landwehr und Größlerstraße auf Höhe des Theaters von mindestens drei jungen Männern geschlagen worden sein. Der junge Mann musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Ermittlungen zu den Tatbeteiligten laufen.

Sangerhausen – Einbruch in kirchliche Einrichtung
Unbekannte drangen in Räumlichkeiten die der Religionsausübung dienen in der Kyselhäuser Straße ein und entwendeten elektronische Geräte und einen Rucksack mit Lehrmaterialien.

Landkreis MSH – Versuchter WhatsApp-Betrug
Immer noch versuchen Unbekannte per WhatsApp Kontakt mit potentiellen Opfern aufzunehmen, indem sie vortäuschen ein Kind der Angeschriebenen zu sein, welches eine neue Telefonnummer hat. In den Nachrichten bitten sie auf Grund unterschiedlicher Legenden um die Überweisung von Gold auf fremde Konten. Die derzeit angezeigten Taten blieben alle im Versuchsstadium stecken. Da die Täter nichts unversucht lassen und möglicherweise neue Situationen beschreiben, bleiben Sie weiterhin wachsam. Nehmen Sie bei den beschriebenen Nachrichten stets Kontakt zu Ihren Angehörigen unter der Ihnen bekannten Telefonnummer auf.