HALLIANZ für Vielfalt: Projektideen gesucht

HALLIANZ
Grafik: Aktionsbündnis „Hallianz für Vielfalt“.

Halle. FWA. Die HALLIANZ für Vielfalt unterstützt Engagement für mehr Demokratie, Vielfalt, Begegnung und Solidarität in Halle (Saale) sowie gegen Rassismus, Diskriminierung und Verschwörungstheorien. Im laufenden Förderjahr 2022 stehen ab 1. August weitere 25.000 Euro zur Förderung von Projekten mit einer Mindestantragssumme von 3.000 Euro zur Verfügung.

Gesucht werden Projektideen, welche sich insbesondere mit den Themen Flucht und Migration, Umgang mit Verschwörungstheorien, Engagement und Kooperationen gegen Antisemitismus sowie Unterstützung diskriminierter Gruppen auseinandersetzen und sich dabei gegen Rassismus und Ausgrenzung richten. Die Antragsfrist ist der 30.6.2022.

Projektanträge einreichen können freie Träger und gemeinnützige Organisationen, die sich in der Stadt Halle (Saale) für Vielfalt, Toleranz und Demokratie engagieren, sich in ihrer Arbeit klar gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus positionieren und zur nachhaltigen Verankerung der HALLIANZ für Vielfalt in der Stadt einen Beitrag leisten wollen.

Die Antragsunterlagen und weitere Infos zur Projektausschreibung gibt es unter https://www.hallianz-fuer-vielfalt.de/foerderung/projektausschreibung/.

Die lokale Partnerschaft für Demokratie „HALLIANZ für Vielfalt“ wird aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, durch das Landesprogramm Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit des Landes Sachsen-Anhalt sowie durch die Stadt Halle (Saale) unterstützt.

Weitere Infos und Beratung:
Koordinierungs- und Fachstelle HALLIANZ für Vielfalt
Stadt Halle (Saale)
Marktplatz 1, 06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 221 3169
E-Mail: hallianz@halle.de
Web: www.hallianz-fuer-vielfalt.de