Hoher Schaden bei Fahrzeug-Brand auf der A14

Feuerwehr

Halle. PI. Mittwochmorgen gegen 05.15 Uhr bemerkte der Fahrer eines Sattelzuges auf der A14 Richtung Schwerin Höhe Wallwitz den Brand an einer Achse des Aufliegers und lenkte das Fahrzeug sofort auf den Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Halle-Tornau und Halle-Trotha.

Er koppelte die Zugmaschine vor einem Übergreifen des Feuers ab. Mehrere Freiwillige Feuerwehren löschten den brennenden Auflieger, der mit Ziegelsteinen beladen war.

Bis in die Mittagsstunden waren mehrere kurzzeitige Sperrungen der A14 in Richtung Schwerin notwendig. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 50.000 Euro.