Polizeimeldungen vom Mittwoch, 08.12.2021

Polizeimeldungen

Polizeirevier Halle (Saale)

Illegaler Handel mit Betäubungsmitte: Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt, Drogen in Wohnungen und Gewerbeobjekten aufgefunden
Kriminalbeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) vollstreckten am Dienstag den 07.12.2021, in Zusammenwirken mit Einsatzkräften der Landesbereitschaftspolizei Sachsen-Anhalt und der Polizeiinspektionen Magdeburg und Halle (Saale), zehn durch das Amtsgericht Halle (Saale) erlassene Durchsuchungsbeschlüsse. Die Durchsuchungsbeschlüsse richteten sich gegen acht Beschuldigte im Alter zwischen 24 und 44 Jahren. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen wurden acht Wohnungen und zwei Gewerbeobjekte im Stadtgebiet Halle (Saale) durchsucht. Hier konnten unter anderem circa 4 Kilogramm Cannabis, Bargeld im mittleren fünfstelligen Eurobereich und eine Vielzahl an weitern Beweismitteln aufgefunden und sichergestellt/beschlagnahmt werden.

Zwei Beschuldigte im Alter von 40 und 44 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Nach weiteren am Polizeirevier Halle (Saale) geführten Ermittlungen wurde über die Staatsanwaltschaft Halle am heutigen Tag beim zuständigen Amtsgericht Halle (Saale), gegen die beiden vorläufig festgenommenen Beschuldigten, Haftbefehle beantragt. Eine Entscheidung des zuständigen Richters am Amtsgericht Halle (Saale) steht zum jetzigen Zeitpunkt hierzu noch aus.

Unfall mit betrunkenem Radfahrer
Beamte des Polizeireviers Halle (Saale) kamen am 08.12.2021, gegen 03:00 Uhr, zur Verkehrsunfallaufnahme im Bereich Landrain in Halle (Saale) zum Einsatz. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen befuhr ein 19-jähriger Hallenser die Straße mit seinem Fahrrad und stürzte aus bisher unbekannter Ursache ohne Fremdbeteiligung. Durch den Sturz wurde der Radfahrer verletzt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 ‰. Auch ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv. Zur Behandlung der Verletzungen des Radfahrers wurde dieser in ein städtisches Krankenhaus verbracht. Hier wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und der Führerschein des 19-jährigen sichergestellt.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl
Braunsbedra OT Roßbach – Im Zeitraum vom 02.12.2021 bis zum 07.12.2021 haben sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Werksgelände in der Südstraße verschafft. In einer Halle öffneten sie gewaltsam Starkstromkästen. Schließlich stahlen die Täter verschiedene Kabel und mehrere Starkstromtransformatoren. Die Ortslage Roßbach musste aufgrund der entstandenen Schäden vorübergehend mittels eines mobilen Notstromfahrzeuges versorgt werden. Am Tatort kam die Kriminaltechnik zur Spurensuche und-sicherung zum Einsatz. Die Schadenshöhe beträgt ca. 11.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Teutschenthal – Wie heute Mittag der Polizei angezeigt wurde, wurden von einem Firmengelände Am Busch diverse Kompletträder für Traktoren im Wert von ca. 15.000 Euro entwendet. Auf Grund der Größe und des Gewichts der einzelnen Räder, muss durch die unbekannten Täter zum Abtransport und Verladen Technik genutzt worden sein. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Bedrohung
Bad Dürrenberg – Am 07.12.2021 hat ein unbekannter Mann gegen 12:00 Uhr in der Leipziger Straße Kinder bepöbelt. Der Unbekannte beleidigte die Schüler im Alter von 12 bis 14 Jahren, rannte ihnen hinterher und drohte ihnen Gewalt an. Anschließend wendete sich der Mann ab und verließ den Tatort in unbekannter Richtung. Eine Strafanzeige wegen Bedrohung wurde aufgenommen.

Verstoß Pflichtversicherung
Kabelsketal OT Zwintschöna – Eine Zeugin beobachtete einen 59-jähriger Mann aus Halle, welcher mit entstempeltem Kennzeichen die Zwintschönaer Straße befuhr. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten die Kennzeichentafeln und den Fahrzeugschein sicher. Ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Eisleben – Pkw steht in Flammen
Auf einem Parkplatz am Bahnhof brannte in der Nacht zum Mittwoch ein Pkw ab. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand das Fahrzeug in Vollbrand. Das Fahrzeug wurde Ende November defekt nach einer Verkehrsstraftat auf dem Parkplatz abgestellt. Es besteht der Verdacht, dass Unbekannte das Feuer legten. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hettstedt – Linienbus beschmiert
In einem Linienbus wurden am gestrigen Mittag Nach einer Fahrt in Richtung Friedburg verfassungsfeindliche Symbole und beleidigende Sprüche auf der Sitzpolsterung mit augenscheinlich wasserfesten Stiften geschmiert. Die Entfernung gestaltet sich als schwierig. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hettstedt – Kupferrohr entwendet
Unbekannte entwendeten vom Objekt einer Gaststätte Kupferfallrohr. Das von den Tätern verwendete Werkzeug wurde am Tatort aufgefunden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Siersleben/Kelbra – GPS-Empfänger entwendet
Von dem Dach eines Traktors wurde in der Nacht zum Mittwoch ein GPS-Empfänger entwendet. Die unbekannten Täter drangen dazu in eine Scheune in Siersleben ein, in der das Fahrzeug gesichert stand. Der Schaden beträgt über 2.000 Euro. Auch in Kelbra gelangten Unbekannte in eine Lagerhalle für landwirtschaftliche Fahrzeuge. Vom Dach eines Traktors wurde ebenfalls der GPS-Empfänger entwendet. Von einem Anhänger wurde ein Anbauteil abgebaut. Der Gesamtschaden wird hier mit ca. 4.000 Euro angegeben.

Aseleben – Graffiti geschmiert
Mit blauer Farbe wurde die WC-Anlage im Bereich Parkplatz am See besprüht. Ebenso beschmierten Unbekannte Verkehrszeichen und Hinweisschilder. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.