Handwerkskammer: Steigende Sozialbeiträge provozieren Schwarzarbeit 

Handwerkskammer Handwerk Halle (Saale)

Halle. HWK. Eine von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach avisierte Anhebung der Krankenkassenbeiträge ab dem kommenden Jahr könnte die Zahl der in Schwarzarbeit ausgeführten Arbeiten ansteigen lassen.

„Wenn die Summe der Beitragssätze zu den Sozialversicherungen die Grenze von 40 Prozent übersteigen wird, steigt der Anreiz, Arbeiten am Fiskus und den Sozialversicherungsträgern vorbei anzubieten“, erläutert Dirk Neumann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Halle, „den Schaden haben wir alle“.

Es bleibe abzuwarten, ob eine solche Beitragssteigerung letztlich nicht sogar zu Mindereinnahmen führen könnte.

Hintergrund 
Von Schwarzarbeit spricht man, wenn Rechnungen an den gesetzlich vorgeschriebenen Abgaben vorbei ausgeführt werden. Weitere Formen der Schwarzarbeit sind die Handwerksausübung in den Meisterberufen ohne die erforderliche Qualifikation oder letztlich die Beschäftigung illegaler Arbeitnehmer.