Ratgeber der VZSA begleitet beim Start in Ausbildung oder Studium

Hörsaal

(Verbraucherzentrale / 05.07.2022) Egal, ob dann Studium oder Ausbildung, WorkandTravel oder ein Freiwilliges Soziales Jahr auf dem Plan steht für junge Menschen beginnt nun eine aufregende Zeit mit neuen Aufgaben und Kontakten, aber auch rechtlichen und finanziellen Herausforderungen.

Plötzlich rücken Themen wie der erste Mietvertrag, ein eigenes Konto, notwendige Versicherungen oder die Suche nach einer Krankenkasse in den Fokus.

Zwischen August und Oktober, wenn die meisten Ausbildungen beginnen beziehungsweise das Wintersemester an Hochschulen eingeläutet wird, gibt es eine lange TodoListe. Der Ratgeber „Ausbildung und Studium“ der Verbraucherzentrale bietet dabei Unterstützung und lotst durch alle wichtigen Bereiche, die im neuen Lebensabschnitt zu regeln sind.

Brauche ich viele neue Versicherungen, wenn ich fürs Studium von zu Hause ausziehe? Muss ich als Azubi schon fürs Alter vorsorgen? Läuft das Kindergeld automatisch weiter, wenn ein Praktikum ansteht? Das Buch beantwortet viele Fragen, die die Ausbildungs und Studienzeit mit sich bringt. Ganz gleich, ob sich angehende Studierende an der Universität zurechtfinden müssen, Auszubildende im Berufsleben ankommen oder sich noch Unentschlossene erst einmal bei einem Praktikum erproben wollen. Das Buch bietet kompakte Informationen, Checklisten, Beispielrechnungen und Expertentipps.

Der Ratgeber Ausbildung und Studium. Geld, Recht, Versicherungen in einer spannenden Zeit hat 160 Seiten und kann per Telefon unter der Rufnummer (0211) 3 80 95 55 oder im OnlineShop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de kostenpflichtig bestellt werden.