Landesliteraturtage 2024 finden an vier Standorten statt

Literaturtage Literatur
© H@llAnzeiger

Magdeburg. STK. Unter dem Motto „Flussauf, flussab: Strömungen der Literatur in Sachsen-Anhalt“ finden vom 14. September bis 27. Oktober 2024 die Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt statt. Diese Veranstaltung wird erstmals dezentral organisiert und findet an den vier Standorten Osterburg, Halle (Saale), Magdeburg und Zeitz statt.

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat die Schirmherrschaft über die Landesliteraturtage 2024 übernommen. Er betont die Bedeutung dieses kulturellen Ereignisses für das Land: „Sachsen-Anhalt ist sich seiner reichen literarischen Tradition bewusst. Die Landesliteraturtage 2024 sind nicht nur eine Fortsetzung dieses Erbes, sondern auch eine Erweiterung. Es ist sicherlich ein Gewinn für die Literaturtage, dass sie in die Fläche gehen, und es ermöglichen, unterschiedliche literarische Strömungen in den verschiedenen Regionen unseres Landes zu erleben. Ich danke den engagierten Organisatoren für ihre hervorragende Arbeit, die gewährleistet, dieses kulturelle Highlight zu realisieren.“

Das gewählte Motto reflektiert die geografische Vielfalt des Landes entlang der Flüsse Biese, Elbe, Saale und Weiße Elster und knüpft gleichzeitig an die reiche Literaturgeschichte sowie die zeitgenössische Literatur Sachsen-Anhalts an. In Analogie zu einem Fluss, der stetig fließt und sich verändert, spiegelt die Literatur der Region verschiedene Facetten und Entwicklungen wider. Das Motto und das Konzept der Landesliteraturtage regen dazu an, durch literarische und reale Landschaften zu reisen.

Bewerbungen von Autorinnen und Autoren für die Teilnahme an den Landesliteraturtagen 2024 werden bis zum 01. März 2024 vom Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt entgegengenommen.