Verkehrsbehinderungen durch mehrere Verkehrsunfälle im Stadtgebiet von Halle

Nachrichten

Halle. PRev. Gegen 11:11 Uhr ereignete sich im Bereich Weißenfelser Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Fahrrad und einem Pkw. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen übersah der beteiligte Pkw-Fahrer den vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Der Radfahrer zog sich Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen.

Im Kreuzungsbereich Europachaussee/ Äußere Kasseler Straße verunfallten gegen 11:12 Uhr drei Lkw und ein Pkw.
Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen wendete der 59-jährige Fahrer einer Lkw-Zugmaschine mit Anhänger auf die Fahrbahn der Europachaussee in Fahrtrichtung Merseburger Straße und übersah dabei einen Lkw-Tanklastzug, welcher die Fahrspur in Fahrtrichtung Merseburger Straße befuhr. Durch den Aufprall der beiden beteiligten Lkw wurden nachfolgend ein Pkw Peugeot und ein Lkw Sattelzug durch gelöste Trümmerteile beschädigt. Der 59-jährige Lkw-Fahrer zog sich Verletzungen zu.
Um den eingetretenen Rückstau im Bereich der Europachaussee in Höhe der Abfahrt Dieselstraße zu umgehen versuchte ein Lkw-Fahrer seinen Lkw in Fahrtrichtung Dieselstraße zu wenden. Hierbei beschädigte dieser beim Rückwärtsfahren einen Laternenmast und blockierte anschließend beide Fahrspuren der Europachaussee, da ein Verkehrsschild ein weiteres Vorwärtskommen verhinderte. Erst nach Rückbau des Verkehrsschildes konnte der Lkw aus seiner misslichen Lage befreit werden.
Die Ermittlungen zum Unfallhergang beider Verkehrsunfälle wurden aufgenommen. Diese dauern zum jetzigen Zeitpunkt an. Im Bereich der Europachaussee und umliegenden Straßen kam es zu starken Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehrs.

Im Bereich Dieselstraße verlor gegen 12:59 Uhr ein Pkw-Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte mit einer Verkehrsampel.
Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen handelte es sich um einen medizinischen Notfall. Der Fahrer wurde nach der Erstbehandlung am Unfallort zur weiteren medizinischen Behandlung in ein städtisches Krankenhaus eingeliefert.
Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.
Der Bereich der Dieselstraße in Fahrtrichtung Europachaussee wurde im Rahmen der Unfallaufnahme für den kompletten Fahrzeugverkehr gesperrt. Im Bereich der umliegenden Straßen kam es zu starken Verkehrsbehinderungen.