Sachsen-Anhalt: 80 Prozent der Unternehmen verfügten Ende 2018 über schnelles Internet

Ministerium weist Medienberichte zurück: Gewerbegebiete nicht abgehängt

Magdeburg. MW/LSA. Nach Zahlen des TÜV Rheinland verfügten Ende 2017 rund 70 Prozent der Unternehmen in Sachsen-Anhalt über Internetanschlüsse mit einer Downloadgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde. Dieser Anteil dürfte sich aufgrund des weiter fortgeschrittenen Breitbandausbaus, der prioritär umgesetzt wird, bis Ende 2018 auf schätzungsweise rund 80 Prozent erhöht haben. Aktuelle Medienberichte, wonach in Sachsen-Anhalt 57 Prozent der Gewerbegebiete über Internetgeschwindigkeiten von weniger als 50 Mbit/s verfügen, sind daher nicht nachvollziehbar. Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ hatte dies, unter Berufung auf die Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage von FDP-Bundestagsabgeordneten, in ihrer heutigen Ausgabe vermeldet.