Robra spricht bei Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum von MotionWorks in Halle

Magdeburg/Halle. STK/LSA. Staats- und Kulturminister Rainer Robra nimmt an den Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der Firma MotionWorks GmbH in der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, 06108 Halle, teil. Am Dienstag, 4. Juni 2019, wird Robra Grußworte an die geladenen Gäste richten.

Die MotionWorks GmbH wurde von Tony Loeser zusammen mit Romy Roolf 1998 in Leipzig gegründet und zog 1999 nach Halle. Es werden Formate für Film, Fernsehen und Digitale Medien entwickelt und produziert. Wichtige Meilensteine der Firmengeschichte sind zum Beispiel die Kinofilme „Der kleine Eisbär“ und „Mullewapp – Eine schöne Schweinerei“, die App „Der bronzene Himmel“ sowie die TV-Serie „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“. Diverse Projekte trugen maßgeblich zur Entwicklung von MotionWorks als eines der größten Animationsstudios in Deutschland bei. Tony Loeser schied zum 1. Juni 2019 als Geschäftsführer aus, wird dem Unternehmen aber weiterhin beratend zur Seite stehen. Grit Wißkirchen und Romy Roolf übernehmen gemeinsam die Geschäftsführung.

Weitere Informationen unter http://motionworks.eu