Polizeimeldungen von Mittwoch, 17.07.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
Am Mittwochmorgen stellte ein Mitarbeiter fest, dass unbekannte Täter in der Nacht gewaltsam in einen Materiallagerraum der Hausverwaltung des Mehrfamilienhauses in Halle (Saale) im Bereich An der Magistrale eingebrochen waren und nach ersten Erkenntnissen ein Gartengerät entwendeten. Die Kriminalpolizei hat die polizeilichen Ermittlungen aufgenommen. Es erfolgte eine Spurensuche und –sicherung.

Sachbeschädigung an Pkw
Mittwochmorgen wurde der Polizei angezeigt, dass in der Nacht zuvor unbekannte Täter einen in Halle (Saale), Harz geparkten Pkw Nissan beschädigten. Der angegebene Lackschaden am Fahrzeug wurde mit ca. 1.800 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diesel-Diebstahls
Unbekannte Täter verschafften sich in Halle (Saale) im Bereich der Karlsruher Allee Zutritt zum Firmengelände der Stadtwirtschaft und drangen gewaltsam in vier abgestellte Lkw ein und entwendeten aus den Fahrzeugen Dieselkraftstoff in bislang unbekannter Menge. Angaben zur Gesamtschadenshöhe liegen derzeit nicht vor. Die Kriminalpolizei führte eine Spurensuche und-sicherung durch und hat die kriminalpolizeilichen Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall
Am Dienstagabend kam es in Halle (Saale) auf der Merseburger Straße stadtauswärts auf Höhe Einmündung Georgi-Dimitroff-Straße zu einem Auffahrunfall zweier Pkw, als ein Pkw VW verkehrsbedingt bei „Rot“ an der Lichtzeichenanlage halten musste und der zweite Pkw Peugeot dies zu spät erkannte und auffuhr. Zwei Personen des Pkw VW wurden hierdurch leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Polizeirevier Saalekreis

Sachbeschädigung Graffiti
Am Dienstagabend wurde polizeilich bekannt, dass unbekannte Täter an einer Gartenlaube in der Querfurter Straße in Merseburg ein Graffiti aufbrachten. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch gegen 01:45 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Querfurter Straße in Merseburg den 22-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Mitsubishi. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Daraufhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Einbruch in Pkw
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch drangen unbekannte Täter in einen Pkw VW ein, der in der Straße Oberaltenburg in Merseburg abgeparkt war. Hierzu wurde eine Seitenscheibe des Fahrzeuges gewaltsam zerstört. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein Ladekabel entwendet. Die Polizei führte vor Ort eine Spurensuche durch und ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Diebstahl Kennzeichen
In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch entwendeten unbekannte Täter die amtlichen Kennzeichen „MQ“ für Merseburg-Querfurt von einem Pkw VW Polo. Das Fahrzeug war im Eptinger Rain in Mücheln abgeparkt. Die Polizei hat die Fahndung nach den Kennzeichen eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Verstoß Waffengesetz
Ein 33-jähriger Mann aus Stolberg war am gestrigen Nachmittag zu Fuß in Richtung Markt unterwegs, als Polizeibeamte bei ihm sichtbar am Hosenbund ein griffbereites Einhandmesser erblickten. Eine sofortige Überprüfung der Person ergab, dass dieser noch eine griffbereite und geladene Schreckschusswaffe am Körper führte. Ebenfalls kam eine geringe Menge an Betäubungsmittel zu Tage. Einen sogenannten kleinen Waffenschein konnte der Mann nicht vorweisen. Alle genannten Gegenstände wurden sichergestellt. Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Multicar ohne Zulassung unterwegs
Bei einer Verkehrskontrolle im Schleifweg in Uftrungen stellten Polizeibeamte einen Multicar M22 fest, der mit nicht vergebenen Kennzeichen die Straße befuhr. Der 59-jährige Fahrzeugführer konnte keine Fahrzeugpapiere vorweisen. Die amtlichen Kennzeichen waren entstempelt und nicht für das Fahrzeug ausgegeben. Ermittlungsverfahren u.a. wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurden eingeleitet. Die Fahrt endete für den Beschuldigten sofort.

Fahrt unter Drogeneinfluss
Auf der Landstraße 151 zwischen Berga und Roßla war am gestrigen späten Abend ein rot/gelbes Krad ohne amtliches Kennzeichen unterwegs. Einer entsprechenden Verkehrskontrolle durch die Polizei mit mehrfachen Haltesignalen entzog sich die Kradbesatzung durch Flucht entlang der L 234 und auf einem Feldweg parallel zur A 38. Eine Suche im Bereich nach dem Krad und seiner Besatzung führte dann zu einer Garage, in welcher das Duo und das Fahrzeug festgestellt wurden. Der 28-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und führte das Krad unter Drogeneinfluss. Das Fahrzeug war zudem nicht zugelassen und versichert. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei der Nachfahrt wurde die Frontscheibe des Funkstreifenwagens durch aufgeschleuderte Steine des Krades beschädigt.

Alkoholisiert auf Fahrbahn
Am Vormittag wurde in Sangerhausen eine männliche Person im Bereich Hüttenstraße gemeldet, welche zwischen Fahrzeugen auf der Fahrbahn herumspringen soll. Vor Ort wurde ein 19-Jähriger angetroffen, der angetrunken bereits einen Sachschaden an einem vorbeifahrenden Pkw mit einer Bierflasche verursacht hatte. Der Mann, der einen Atemalkoholwert von 1,71 Promille hatte, stammt aus Somalia und befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam.

Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen geschmiert
In Eisleben sprühten Unbekannte in roter Farbe zwei Hakenkreuze in den Abmaßen von 25 x 25 cm auf der Treppe am Michelsberg.

Verkehrsunfälle
16.07.2019; 17:25 Uhr; Rottleberode, Schwendaer Straße
Mit einem ausgefahrenen Ladekran, der eine Gesamthöhe von 5 Metern erreichte, fuhr ein Holztransporter nach Beendigung des Entladevorgangs los und kappte dabei eine Telefonleitung. Ein Telefonmast aus Holz fiel um. Der Schaden wird mit ca. 3.000 Euro angegeben.

16.07.2019; 17:30 Uhr; Hettstedt, Markt
Beim Wenden übersah ein Pkw-Fahrer ein entgegenkommendes Moped und stieß mit diesem zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

16.07.2019; 18:10 Uhr Sangerhausen, Ernst-Thälmann-Straße
Beim Abbiegen kam eine 83-jährige Pkw-Fahrerin auf den angrenzenden Gehweg und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Dabei entstand Sachschaden von ca. 3.500 Euro.

16.07.2019; 19:35 Uhr; Bundesstraße 180, Sylda
Auf Höhe des Gutes Pfersdorf erfasste ein Pkw einen Schäferhund, der die Straße querte. Der Hund wurde leider verletzt und in tierärztliche Behandlung gegeben. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

16.07.2019; 20:05 Uhr; Sangerhausen, Erfurter Straße
Ein Pkw Seat kam auf Grund eines Reifenplatzers am rechten Vorderrad von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 18-jährige Fahrzeugführer konnte sich aus dem Fahrzeugwrack selbst befreien und kam schwer verletzt in eine Klinik. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.