Polizeimeldungen vom Samstag, 09.11.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Tankstelle beraubt
Samstag gegen 07.10 Uhr betrat ein maskierter Täter eine Tankstelle am Südstadtring. Er bedrohte die Angestellte mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und forderte Bargeld. Nachdem der Forderung nachgekommen wurde, flüchtete er mit der Beute in Richtung Veszpremer Straße. Eine Suche, auch mittels Fährtenhund, verlief negativ. Die Angestellte erlitt einen Schock und musste medizinisch versorgt werden.
Der Täter war ca. 170 cm groß und schlank, bekleidet mit einer grauen Jogginghose und schwarzem Pullover. Er hatte einen schwarzen Rucksack bei sich.

Täter gestellt
Am Samstag kurz vor 01.00 Uhr meldete ein Anwohner eine Person, welche versucht in der Dessauer Straße ein Moped zu entwenden. Der Täter schob das auf einem Parkplatz abgestellte Moped bis unter das Vordach eines Einkaufsmarktes und setzte das Fahrzeug in Brand. Anschließend flüchtete er. Der Täter konnte gestellt werden. Es handelt sich um einen 30-Jährigen aus dem Saalekreis. Das Moped brannte vollständig ab, das Vordach und ein Teil der Gebäudefassade wurden beschädigt.

Verkehrsunfall
08.11.2019; 23.45 Uhr; Merseburger Straße, stadtauswärts
Der Fahrer eines Pkw Ford missachtete die Baustellenabsperrung Höhe Rudolf-Ernst-Weise-Straße und fuhr in den Baustellenbereich. Er stieß gegen die Straßenbahngleisbegrenzungen. Dabei wurde der Wagen erheblich beschädigt. Der Fahrer (26) stand zudem unter Alkoholeinfluss – sein Führerschein wurde sichergestellt.

Polizeirevier Saalekreis

Sparschein entwendet
Der Einbruch in ein Geschäft in Merseburg, Kollenbeyer Straße ,wurde Samstag gegen 08.30 Uhr festgestellt. Entwendet wurde nach einem ersten Überblick ein Sparschwein mit einer geringen Menge Bargeld.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Geflüchtet
Unbekannte Täter versuchten am Freitagabend in einen Einkaufsmarkt im Hettstedter Ortsteil Walbeck einzubrechen. Dies wurde durch den Wachschutz bemerkt. Die Täter flüchteten daraufhin und ließen ihre Einbruchswerkzeuge zurück.