Polizeimeldungen vom Montag, 19.08.2019

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Siebenjähriger stürzt vom Balkon eines Mehrfamilienhauses
Zu einem tragischen Unfall kam es heute Morgen gegen 07.25 Uhr in der Merseburger Otto-Lilienthal-Straße gekommen. Ein siebenjähriger Junge stürzte ersten Erkenntnissen zufolge vom Balkon aus der vierten Etage. Das Kind starb trotz schnell eingeleiteter Reanimationsversuche.
Nach bisherigem Erkenntnisstand ist von einem dramatischen Unglücksfall auszugehen, dennoch wird, wie in solchen Fällen üblich, ein sogenanntes Todesursachenermittlungsverfahren eingeleitet. Weitere Angaben können derzeitig nicht getätigt werden.

Polizeirevier Halle (Saale)

Fahrzeugteile entwendet
Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 17. und 18.08.2019 von acht Fahrzeugen eines Autohauses im Bereich Rennbahnkreuz verschiedenste Autoteile. Der entstandene Schaden wird zum jetzigen Zeitpunkt auf ungefähr 1.800 Euro geschätzt. Durch die Kriminaltechnik wurden Spuren gesichert. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verletzter Radfahrer
Im Bereich der Dieselstraße kam es gegen 08:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW. Der Radfahrer zog sich Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrskontrolle
Heute Morgen führte die Polizei in Angersdorf, in der Lauchstädter Straße, bei einem 33 jährigen Renault-Fahrer eine Verkehrskontrolle durch. Der Fahrzeugführer wollte sich fußläufig der Kontrolle entziehen und flüchtete über naheliegende Grundstücke. Durch die Nacheile der Polizeibeamten konnte der Fahrzeugführer angetroffenen und durch Feststellung von Atemalkohol einer Atemalkoholkontrolle unterzogen werden. Diese ergab einen Wert von 1,55 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Geschwindigkeitskontrollen
Am Montag führte die Polizei in den frühen Vormittagsstunden auf der L172, in Knapendorf, Geschwindigkeitskontrollen durch. Von den insgesamt ca. 40 gemessenen Fahrzeugen waren drei Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Diesen wird ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro aus der Zentralen Bußgeldstelle zugehen. In Langenbogen, auf der „Lange Straße“ wurden in den Vormittagsstunden ca, 120 Fahrzeuge gemessen. Davon überschritten vier Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Die schnellste Fahrzeugführerin mit einem Pkw Rover wird ein Bußgeld in Höhe von 70 euro und einen Punkt erhalten. Weitere Geschwindigkeitskontrollen wurden in Zöschen, auf der B181, in den Mittagsstunden durchgeführt. Hierbei wurden drei Verwarngelder ausgestellt.

Sachbeschädigung
Unbekannte schlitzten die Plane eines Lkws, der übers Wochenende in der Merseburger Abbestraße abgestellt war, zur Sichtung auf – gestohlen wurde jedoch nichts.

Diebstahl
Eine Garage in der Otto-Lilienthal-Straße in Merseburg wurde durch unbekannte Täter aufgehebelt und ein Schweißtrafo sowie ein Kompressor entwendet wurden. Die Höhe des Gesamtschadens ist bislang der Polizei unbekannt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Papiercontainer steht in Flammen
Am gestrigen Abend wurden Zeugen in Hettstedt gegen 22:30 Uhr auf den Brand eines Abfallcontainers für Papier aufmerksam und informierten die Rettungskräfte. Der 1000-Liter-Behälter, der in der Puschkinstraße stand, brannte vollständig ab. Die Feuerwehr Hettstedt kam zur Brandbekämpfung zum Einsatz. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Feuer in der Gartenanlage
Sonntagmittag wurde ein Feuer in der Gartenanlage im Rohnetal gemeldet. Die Feuerwehr Allstedt rückte mit drei Fahrzeugen und 27 Kameraden aus. In der Anlage wurde eine große Menge Abfall verbrannt. Das Feuer drohte auf in der Nähe befindliche Gartenlauben überzugreifen. Dies konnte verhindert werden.

Versuchter Wohnungseinbruch
Als eine 23-jährige Wohnungsinhaberin am heutigen Morgen in ihre Wohnung in Eisleben zurückkehrte, bemerkte sie frische Hebelspuren an der Tür und informierte die Polizei. Plötzlich vernahm sie Geräusche und ein Rütteln an der Tür. Möglicherweise kam der unbekannte Einbrecher zurück und versuchte erneut sein „Glück“ an der Wohnungstür. Die Geschädigte machte sich bemerkbar und die Person vor der Tür verschwand unerkannt aus dem Treppenhaus. Es entstand Sachschaden.

Unbekannte entwenden amtliche Kennzeichen
Am Wochenende wurden in Eisleben im Bereich Helbraer Straße/ Straße am Friedhof von mindestens vier Pkw die amtlichen Kennzeichentafeln entwendet. Die Fahrzeuge parkten auf entsprechenden Parkplätzen im Bereich. Je nach Parkrichtung wurde entweder nur eine oder beide Kennzeichentafeln von unbekannten Tätern abmontiert und entwendet. Auf Grund der Vielzahl der Taten an einem engen Tatort und zu ähnlichen Tatzeit besteht die Möglichkeit, dass die Täter von Zeugen beobachtet wurden.
Wer kann Hinweise zu möglichen ungewöhnlichen Beobachtungen und gar Tatverdächtigen geben?
Diese richten sie bitte an das Polizeirevier Mansfeld-Südharz  unter der Rufnummer 03475/670-293 oder jede andere Polizeidienststelle.

Werkzeug von Baustelle verschwunden
Von einer Baustelle im Bereich Außengehöft in Erdeborn entwendeten Unbekannte am Wochenende zwei Baustellenverteiler und Mörtelkübel. Der Schaden wird mit ca. 600 Euro angegeben.

Diebstahl aus Lagerhalle
Aus einer Lagerhalle in der Walther-Rathenau-Straße von Sangerhausen entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Montag einen Laubbläser und eine Motorsense. Der Gesamtschaden wird mit ca. 1.500 Euro angegeben.

Anhänger gestohlen
Ein in der Kiesgrube Wallhausen abgestellter Verkehrssicherungsanhänger mit amtlicher Zulassung wurde von unbekannten Tätern entwendet. Der Anhänger verfügt über ein amtliches Kennzeichen beginnend mit den Buchstaben MEI- für Meißen. Im Frontbereich verfügt der Anhänger über eine klappbare Warntafel mit blauem Pfeil und LED-Technik.

Verkehrsunfälle
19.08.2019;   10:50 Uhr; Hettstedt, Kämmeritzer Weg
Auf dem Parkplatz eines Supermarktes kollidierten beim jeweiligen Rückwärtsausparken zwei Pkw. Dabei entstand geringer Sachschaden. Der Fahrzeugführer eines der Pkw konnte keinen Führerschein vorweisen. Es besteht gerade ein aktuelles Fahrverbot in anderer Sache. Ein erneutes Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

19.08.2019; 10:59 Uhr; L218; Wolferstedt
Beim Überholen streifte ein Pkw einen Fahrradfahrer. Der 51-jährige Radler kam ins Schleudern und fuhr in den Straßengraben. Dabei wurde er verletzt. Passanten halfen dem Verunfallten vor Ort. Der Pkw mit heller Farbe hielt kurz an und verließ dann unerkannt die Unfallstelle in Richtung Mittelhausen. Der verletzte Radfahrer kam zur Behandlung in eine Klinik.