Polizeimeldungen vom Montag, 12.08.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Versuchter Einbruch
Unbekannte Täter versuchten zwischen dem 09. und 12.08.2019 in die Räumlichkeiten einer Turnhalle im Bereich der Murmansker einzudringen. Durch die Kriminaltechnik wurde die Spurensuche/ -sicherung durchgeführt. Das Polizeirevier Halle (Saale) hat die Ermittlungen zum Tathergang aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schaden kann noch nicht angegeben werden.

Graffiti
Zwischen dem 09. und 12.08.2019 besprühten unbekannte Täter, einen im Glockenweg geparkten Lkw, mit Farbe. Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schaden ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Aktion “Gelbe Füße” und “Achtung Schulanfang”
Zur Sicherheit unserer Schulanfänger wird durch das Polizeirevier Halle (Saale) in dem Zeitraum vom 12.08.2019 bis 16.08.20198 –  im Zusammenwirken mit der Verkehrswacht Halle e.V. –  auch in diesem Jahr wieder an den Fußgängerüberwegen im Umfeld der Grundschulen in Halle (Saale) der Schulweg mit „gelben Füßen“ markiert und die Spannbänder „Achtung Schulanfang“ angebracht.

Explosion im Aufzugsschacht
Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Sonntag gegen 01.35 Uhr zu einer Explosion im Bereich des Aufzuges in einem Mehrfamilienhaus in der Voßstraße. Personen kamen nicht zu Schaden.
Durch die Explosion wurden die Zargen der äußeren Aufzugstüren im Erdgeschoss sowie der 10. Etage aus dem Mauerwerk gedrückt. Die Aufzugstüren selbst wurden um ca. 20 cm nach außen gebogen. Die im Erdgeschoss befindliche Aufzugskabine wurde ebenfalls stark deformiert. Hier löste sich unter anderem die Rückwand und das Bedienelement wurde aus den Halterungen gerissen. Der Sachschaden liegt bei mindestens 20.000 Euro.
Was zu der Explosion führte, ist bisher unklar. Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung vor Ort. Die Ermittlungen dauern an. 

Polizeirevier Saalekreis

Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen
Vom 12. bis 18.08.2019 wird sich das Polizeirevier Saalekreis an der Kontrollwoche im Rahmen der europaweiten so genannten TISPOL-Kontrollen beteiligen und in allen Einheits- und Verbandsgemeinden verstärkt Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen durchführen!
Besondere Bedeutung kommt dabei dem nach festgestellten Verstößen noch vor Ort geführten, belehrenden und erzieherischen Gespräch zu.
Am Donnerstag 15.08.2019 findet ergänzend ein Schwerpunktkontrolltag statt. Die Ergebnisse der Kontrollen werden im Nachhinein berichtet.

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss
Am Sonntagabend gegen 20:00 Uhr kontrollierten die eingesetzten Beamten in der Karl-John-Straße in Teutschenthal die 38-jährige Fahrzeugführerin eines PKW BMW. Ein Drogenschnelltest bei der Fahrerin reagierte positiv. Daraufhin wurde sie einer Blutprobenentnahme unterzogen und ihr wurde die Weiterfahrt untersagt.

Kfz-Kennzeichen entwendet
In der Nacht zum Montag entwendeten unbekannte Täter die amtlichen Kennzeichen „SK“ für Saalekreis von einem Pkw VW. Das Fahrzeug war im Südweg von Schafstädt abgeparkt. Die Polizei hat die Fahndung nach den Kennzeichen eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen.

Kraftstoff-Klau
Über das Wochenende entwendeten unbekannte Täter aus zwei Lkw, welche in der Straße An der B91 in Leuna abgeparkt waren, über 500 Liter Kraftstoff. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall 
Am Montag gegen 09:45 Uhr kam es auf Straße Mägdeberg/ Saarbrücker Straße in Braschwitz zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen stießen ein Pkw Nissan und ein Motorradfahrer beim Abbiegen zusammen. Der Kradfahrer kam durch den Zusammenstoß zu Fall und musste leicht verletzt durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbrechen in leerstehende Kirche ein
Unbekannte drangen in eine seit längerem nicht genutzte leerstehende Kirche in Gerbstedt ein. Die Täter öffneten ein Kellerfenster und durchsuchten mehrere Räumlichkeiten der Kirche nach Diebesgut. Aus der Kirche wurde nach ersten Angaben nicht entwendet.

Radfahrer gibt Fahrt unter Alkoholeinfluss selbst zu
Durch den Rettungsdienst wurde der Polizei am gestrigen Abend bekannt, ein 36-jähriger Radfahrer ins Klinikum Sangerhausen gebracht wurde. Dieser hatte jedoch sein Rad an einem Firmengelände stehen lassen. Die Polizei stellte das Fahrrad sicher und kontaktierte den Radler im Klinikum. Nachdem deutlich Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, folgte  ein freiwilliger Atemalkoholtest, mit einem Wert von 3,09 Promille. Eine Blutprobenentnahme erfolgte und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. Der Tatverdächtige räumte die Tat umgehend ein.

Fahren ohne Fahrerlaubnis  
Polizeibeamte wurden in den heutigen frühen Morgenstunden durch einen verbalen Streit auf einem Grundstück in Röblingen am See auf zwei männliche Personen aufmerksam. Durch den 20-jährigen Besitzer eines VWs wurde bekannt, dass sein 22-jähriger Bruder, während er schlief, die Fahrzeugschlüssel des Pkws an sich nahm und diesen vom Grundstück fuhr – das Fahrzeug wurde mit noch laufendem Motor festgestellt. Durch die Motorengeräusche geweckt, konnte der Besitzer das weitere Fortbewegen des Fahrzeuges stoppen. Der Bruder ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und hatte Cannabis konsumiert.
Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und im Klinikum durchgeführt. Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.   

Einbruch in Geschäft
Unbekannte Täter drangen übers Wochenende, durch Öffnen eines Fensters, in ein Firmengebäude in Walbeck ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Eine Geldkassette wurde gewaltsam geöffnet und Bargeld in bislang unbekannter Menge entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Verkehrsunfälle
11.08.2019; 13:10 Uhr; Großörner, Mansfelder Straße
Eine 79-jährige Hyundai-Fahrerin fuhr rückwärts aus einer Parklücke heraus und nahm den geparkten Opel eines 36-Jährigen nicht rechtzeitig wahr und kollidierte leicht mit diesem. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.  

11.08.2019; 13:25 Uhr; Hettstedt, Franz-Mehring-Straße
Am gestrigen Nachmittag übersah ein 66-jähriger Citroen-Fahrer beim Auffahren von einem Grundstück auf die Franz-Mehring-Straße den 20-jährigen Fahrzeugführer eines Audis und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca 1.500 Euro.

12.08.2019; 11:15 Uhr; Sangerhausen, Schützenplatz
Heute stellte eine 69-jährige Besitzerin eines Citroens fest, dass ihr Fahrzeug, welches auf dem oberen Parkdeck des Kauflandes in Sangerhausen stand, Beschädigungen an der Fahrertür und des vorderen linken Kotflügels hatte. Das Fahrzeug wurde gegen 10:00 Uhr durch die Nutzerin auf dem Parkdeck abgestellt. Gegen 11:15 Uhr stellte sie die Beschädigungen  fest. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. 
Es werden Zeugen gesucht, welche sich in der genannten Zeit auf dem oberen Parkdeck aufgehalten haben und sachdienliche Hinweise zum Verursacherfahrzeug geben können.
Hinweise können an das Polizeirevier Mansfeld-Südharz unter der 03475 670-293 gerichtet werden.