Polizeimeldungen vom Mittwoch, 14.08.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Körperverletzung aufgeklärt
Kriminalbeamte konnten nach intensiver Ermittlungsarbeit den Sachverhalt der Körperverletzung vom 01.08.2019 (PM Nr.223, Polizeirevier Halle (Saale) vom 01.08.2019) im Bereich der Straßenbahnhaltestelle „S-Bahnhof Neustadt“ in Halle (Saale) aufklären. Im Rahmen der Ermittlungen erhärteten sich Hinweise auf einen 35- und einen 24-jährigen Hallenser. Der 35-Jährige konnte am 13.08.2019 vorläufig festgenommen und dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Halle (Saale) vorgeführt werden. Dieser erließ einen U-Haftbefehl. Der 35-jährige Hallenser wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Ermittlungsergebnis zum Wohnungsbrand
Nach Brandursachenermittlung der Kriminalpolizei am 13.08.2019 zum Wohnungsbrand am 12.08.2019 in der Theodor-Roemer-Straße in Halle (Saale), kann nach erfolgter Ermittlung am Brandort eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Die Brandursache lässt sich auf einen technischen Defekt zurückführen. Die Schadenshöhe ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt.

Betäubungsmittel beschlagnahmt
Beamte des Polizeireviers Halle (Saale) vollstreckten am Dienstag 14.08.2019 einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Halle (Saale) im Bereich Saalberg. Die Polizei durchsuchte die Wohnung eines 19-jährigen Hallensers und konnte mehrere Gramm Cannabis, sowie Bargeld feststellen und beschlagnahmen.

Ruhestörung
In den heutigen Morgenstunden wurden die Anwohner des August-Bebel-Platzes durch erheblichen Lärm einer Gruppe von 30 bis 40 Personen belästigt. Durch die vor Ort eingesetzte Polizei wurden die Personalien der anwesenden Personen aufgenommen, die entsprechenden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und der Personengruppe im Anschluss ein Platzverweis erteilt. Während der Kontrollmaßnahmen durch die Polizei wurde bei einer Person der Personengruppe ein Schlagstock fest- und sichergestellt. Gegen den Besitzer wird wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl
Das Polizeirevier Halle (Saale) ermittelt gegen eine unbekannte männliche Person nach einem räuberischen Diebstahl.
Der unbekannte Täter entwendete am 12.06.2019, gegen 18:40 Uhr, in einem Ladengeschäft im Bereich der Neustädter Passage, Batterien in einem Gesamtwert von 8,50 Euro. Als das Ladenpersonal den unbekannten Täter ansprach, widersetzte sich dieser und verletzte die Mitarbeiterin mit seinem Fahrrad. Der unbekannte Täter flüchtete ohne das Diebesgut.
Die durch die Zeugin gefertigte Fotoaufnahme wurde gesichert.

Das Amtsgericht Halle (Saale) hat nun die Veröffentlichung des Fotos per Beschluss angeordnet.

Die Polizei sucht nach Personen, die Angaben zur Identität und/ oder dem Aufenthaltsort des unbekannten Täters machen können.
Diese werden gebeten, sich unter 0345 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Dienstag führte die Polizei ab 14:30 Uhr in Bad Dürrenberg Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden 17 Fahrzeuge gemessen. Ein 55-jähriger Fiat-Fahrer überschritt die maximale Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dieser wurde mit 46 km/h gemessen.

Pkw-Brand
Am Dienstagabend gegen 22:45 Uhr wurde auf dem Feldweg von Kütten nach Brachstedt ein in voller Ausdehnung brennender Pkw gefunden. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort war der Brand durch die Feuerwehren bereits gelöscht. Nach Rücksprache mit der Feuerwehr konnte keine Brandursache ermittelt werden. Neben dem völlig ausgebrannten Pkw, wurde auch ein sich daneben befindender überdachter Wanderparkplatz beschädigt.

Diebstahl
Am Dienstag gegen 15:45 Uhr meldete der Vorarbeiter einer Firma, dass durch eine unbekannte Täterschaft eine Rüttelplatte und ein Stemmhammer für einen Bagger entwendet wurden. Die Geräte standen auf einer Baustelle in Holleben und waren durch den Ausleger des Baggers gesichert. Der Täterschaft gelang es die ca. 300 kg schweren Geräte zu entwenden. Der Schaden wird mit ca. 8.000 Euro beziffert.

Wildunfälle
Am Dienstag kollidierte gegen 13:45 Uhr ein 22-jähriger Ford-Fahrer auf der L163, in Richtung Milzau, mit einem Reh. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden entstand.

Am Dienstagabend gegen 23:00 Uhr stieß ein 47-jähriger Renault-Fahrer auf der K2272 mit einem Reh zusammen. Es entstand Sachschaden.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Pkw nicht zugelassen
Polizeibeamte kontrollierten am 14.018.2019 gegen 02:26 Uhr einen Opel in Helbra. Es stellte sich dabei heraus, dass das Fahrzeug außer Betrieb gesetzt ist. Am Pkw waren Kennzeichen angebracht, die zu einem anderen Auto gehören, wohl um so den Anschein der Zulassung zu erwecken. Die Kennzeichen wurden sichergestellt, die Weiterfahrt unterbunden und Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Verkehrsunfälle
14.08.2019, 12:47 Uhr; Rottleberode
Aus bislang unbekannten Gründen geriet heute ein Pkw Kia gegen eine Laterne in der Nordhäuser Straße, welche dadurch in eine Schiefstellung gebracht wurde. Verletzt wurden die beiden Insassen des Pkw nicht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.

14.08.2019, 10:40 Uhr; Sangerhausen, An der Gonna
Beim Ausparken eines Pkw Skoda kam es zum Unfall mit einem Citroen, wobei Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 2.400 Euro entstand.

14.08.2019, 10:25 Uhr; Hettstedt, Untere Bahnhofstraße
Die Fahrerin (51) eines Pkw Citroen bog, aus Richtung Eisleben kommend, von der Unteren Bahnhofstraße verbotswidrig nach links in die Mühlgartenstraße ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Vöhringer Platz entgegenkommenden Pkw Audi. Es entstand Sachschaden von ca. 4.500 Euro an beiden Fahrzeugen.

Vormittag des 13.08.2019; Sangerhausen, Markt
Der Halter eines VW Passat zeigte am Mittwoch an, dass sein parkendes Fahrzeug am Dienstag beschädigt wurde. Der VW mit Kyffhäuser-Kennzeichen war etwa zwischen 10:15 Uhr und 11:45 Uhr im Bereich Markt abgestellt. Später bemerkte der Fahrer Kratzer und Verformungen am Heck des Pkw, die durch ein unbekanntes Fahrzeug verursacht wurden. Der Schaden am VW wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Ermittlungen wegen unerlaubten Verlassens des Unfallortes wurden eingeleitet.

13.08.2019, 17:00 Uhr; Mansfeld, Teichstraße
Auf Höhe der Aus- und Einfahrt zum Parkplatz eines Einkaufsmarktes stieß am Dienstagabend ein einfahrender Multicar mit einem ausfahrenden Pkw Ford zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe etwa 3.100 Euro.

13.08.2019, 16:47 Uhr; L234; Südharz, OT Dietersdorf
Ein Renault-Fahrer kam ohne Beteiligung eines anderen Fahrzeugs von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und kam im Graben zum Liegen. Der 68-jährige Fahrzeugführer erlitt dabei leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Ein Abschleppdienst barg den verunfallten Pkw.