Polizeimeldungen vom Freitag, 12.07.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Einbruch in Praxisräume
Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Donnerstag zu Freitag in Praxisräume Am Gastronom in Halle (Saale) ein. Die Täter durchwühlten verschiedene Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem Computertechnik, verschiedene Schlüssel und Geldkassetten mit Bargeld. Durch die Kriminaltechnik wurde die Spurensuche und –sicherung durchgeführt. Die eingeleiteten Ermittlungen dauern an. Zur entstandenen Schadenshöhe können noch keine Angaben gegeben werden.

Verletztes Kind nach Unfall
Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen versuchte ein Kind, mit seinem Fahrrad, die Regensburger Straße in Halle (Saale), gegen 08:23 Uhr, zu überqueren. Dabei beachtete es nicht einen geparkten Kleintransporter und fuhr auf diesen auf. Das Kind kam zu fall und zog sich Verletzungen zu. Die Verletzungen wurden durch Rettungssanitäter an der Unfallstelle behandelt. Polizeibeamte haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Freitag führte die Polizei in den Vormittagsstunden in der Merseburger Landstraße in Leuna OT Günthersdorf Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden ca. 100 Fahrzeuge gemessen. Eine Fahrzeugführerin überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Sie wurde mit 64 km/h gemessen.

Körperverletzung
Während der medizinischen Versorgung eines 18-Jährigen in der Nacht von Donnerstag zu Freitag gegen 02:30 Uhr in der Heinrich-Heine-Straße in Braunsbedra, griff dieser die eingesetzten Rettungssanitäter sowie die Notärztin an. Ein Rettungssanitäter wurde durch den Tatverdächtigen ins Gesicht geschlagen, die Notärztin wurde gegen das Bein getreten. Daraufhin wurden dem 18-Jährigen Handfesseln angelegt. Schlussendlich wurde er in eine Psychiatrie eingewiesen.

Brand Müllcontainer
In der Straße Oberaltenburg in Merseburg geriet in der Nacht von Donnerstag zu Freitag gegen 04:00 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Müllcontainer (1.110 Liter) in Brand. Der Container brannte vollständig nieder. Durch die Hitzeentwicklung wurden drei weitere Container im Nahbereich beschädigt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Einbruch in Pkw
In der Nacht von Donnerstag zu Freitag drangen unbekannte Täter in einen Pkw Ford Focus ein, die in der Seffnerstraße in Merseburg abgeparkt war. Hierzu wurde eine Seitenscheibe gewaltsam zerstört. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein Laptop Lenovo entwendet. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren und ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Radfahrer mit Betäubungsmitteln festgestellt
Am späten Abend des 11.07.2019 wurde in Allstedt ein 44-jähriger Radfahrer aus Allstedt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser führte eine Umhängetasche mit sich, welche er im Hausflur seiner Adresse verstecken wollte. Nach einer vom Beschuldigten gestatteten Nachschau in der Tasche konnte ein Etui mit einer weißen pulverförmigen Substanz festgestellt werden. Nach einer durchgeführten Belehrung des Beschuldigten gab dieser an, dass es sich hierbei um Betäubungsmittel handelte. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Der Beschuldigte muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes rechnen.

Diebstahl Pkw
Nicht schlecht staunte ein Ehepaar aus Sangerhausen, als sie am Morgen des 12.07.2019 feststellten, dass ihr Toyota, welcher am Abend des 11.07.2019 vor ihrem Grundstück abgestellt wurde, nicht mehr dort stand. Das Fahrzeug, welches 2 Jahre alt war, war mit einem Keyless Go System gesichert. Beide Fahrzeugschlüssel befinden sich bei der Fahrzeughalterin. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 27.000€. Ermittlungen diesbezüglich wurden aufgenommen.

Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Während der Streifefahrt in Eisleben am Morgen des 12.07.2019 wurde ein 44-jähriger männlicher Fahrzeugführer eines Nissan Micra durch Polizeibeamte einer Verkehrskontrolle unterzogen. Durch den Fahrzeugführer konnte nach Abverlangung der erforderlichen Fahrzeugdokumente der Führerschein nicht vorgelegt werden. Der Fahrzeugführer gab während der polizeilichen Maßnahme freiwillig an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde gefertigt und dem Beschuldigten die Weiterfahrt untersagt.

Verkehrsunfälle
11.07.2019; 15:15 Uhr; Hettstedt, Untere Bahnhofstraße
Eine 29-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Volkswagen fuhr zur oben genannten Zeit von ihrem Grundstück auf die Untere Bahnhofstraße. Hierbei stieß sie mit einem 42-jährigen Radfahrer aus Hettstedt leicht zusammen, welcher sie seitlich kreuzte. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro bei der Kollision.

11.07.2019; 15:35 Uhr; Amsdorf, Chausseestraße
Ein 24-jähriger Fahrzeugführer  eines Skodas aus Amsdorf befuhr am Nachmittag des 11.07.2019 die Chausseestraße in Amsdorf, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Trotz eingeleiteter Bremsung, konnte der Fahrzeugführer einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindern. Das Reh wurde verletzt, entfernte sich aber ins Gelände. Ein Jagdpächter zur Nachsuche nach dem Tier wurde verständigt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro.

12.07.2019; 09:00 Uhr; Hettstedt, Fichtestraße
Beim rückwärtigem Ausparken aus einer Parklücke eines Parkplatzes stieß ein 67-jähriger Fahrzeugführer eines Dacia aus Hettstedt gegen einen abgestellten Pkw Volkswagen, welcher einem 33-jährigen Fahrzeughalter aus Hettstedt gehört. Ganz unschuldig war dieser jedoch auch nicht, denn das Fahrzeug war ordnungswidrig abgeparkt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 1300 Euro.