Polizeimeldungen vom Freitag, 08.11.2019

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Halle. PI/LSA. Gegen 09.00 Uhr am heutigen Tag kam es in dem Versatzbergwerk Teutschenthal zu einer Verpuffung. Dabei wurden zwei Männer im Alter von 44 und 24 Jahren verletzt. Sie wurden von der Grubenwehr geborgen und kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr.

36 weitere Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt unter Tage, hatten sich jedoch sofort in einen sicheren Bereich begeben. Nachdem Überprüfungen und Messungen eine weitere Gefährdung ausschlossen, konnten sie selbständig über Tage ausfahren. Gegen 11.20 Uhr waren alle Personen wohlbehalten an der Oberfläche.

Das Landesamt für Geologie und Bergwesen hat die Ermittlungen zur Ursache der Verpuffung aufgenommen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob eine Straftat vorliegen könnte.

Es waren zahlreiche Rettungskräfte, Feuerwehren sowie Polizei vor Ort.

Polizeirevier Halle (Saale)

Brand in der Röpziger Straße mit Verletzten
Am 07.11.2019 ereignete sich gegen 17:00 Uhr in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Röpziger Straße in Halle ein Küchenbrand. Durch das schnelle Einwirken von Kräften der Feuerwehr wurde ein Ausbreiten des Brandes verhindert, sodass nur ein geringer Sachschaden entstand. Jedoch wurden durch die Rauchentwicklung die anwesende 19-jährige Mieterin und ihr 3-jähriger Sohn verletzt. Beide befinden sich derzeit zur Behandlung in einem städtischen Krankenhaus. Die Brandermittlungen wurden aufgenommen. Die Ursache ist derzeit noch unklar.

Brand in der Voßstraße mit Verletzten
Am 07.11.2019 kam es gegen 20:50 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der halleschen Voßstraße zu einem Brand im Bereich des Aufzuges. Dadurch entstand eine starke Rauchentwicklung im gesamten Treppenhaus, in deren Folge vier Bewohner des Hauses verletzt wurden. Ein 8-Jähriger und eine 13-Jährige mussten ambulant in einem städtischen Krankenhaus behandelt werden. Bei einem 27-Jährigen sowie einem 41-Jährigen erfolgte eine stationäre Aufnahme. Die Kräfte der Feuerwehr konnten den Brand schließlich erfolgreich bekämpfen. An der Aufzugskabine und im Bereich des Antriebsraums entstanden durch die Brand- und Hitzeeinwirkung erhebliche Beschädigungen. Nach erster Einschätzung wird von einer Schadenshöhe von mindestens 20.000 Euro ausgegangen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Brandermittlungen der Polizei wurden am Vormittag des 08.11.2019 aufgenommen und dauern derzeit noch an.

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
In den Vormittagsstunden des 08.11.2019 wurden durch Polizeibeamte Geschwindigkeitskontrollen in Angersdorf, auf der Lauchstädter Straße durchgeführt. Die im Bereich der Bushaltestellen zu fahrende Geschwindigkeit ist auf 30 km/h angeordnet. In dem Zeitraum der durchgeführten Kontrollen wurden ca. 90 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 8 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. Es wurden 7 Verwarngelder und ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und einem Punkt an einen 75-jährigen Toyota-Fahrer ausgehändigt.

Verkehrskontrollen
Am 07.11.2019 wurden durch Polizeibeamte ein 56 jähriger Fahrradfahrer in Petersberg, OT Teicha, auf der Straße „An der Ziegelei“ gegen 16.30 Uhr angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle auf Fahrtüchtigkeit wurde nach einer freiwilligen Atemalkoholkontrolle ein Atemalkoholwert von 1,9 Promille bekannt. Dem Radfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und einer Blutprobenentnahme unterzogen. Polizeilich wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge alkoholischer Getränke aufgenommen.

Diebstahl
Am 07.11.2019 gegen 19.30 Uhr wurde bekannt, dass unbekannte Täter in Merseburg, in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Junkerstraße eindrangen und ein Fahrrad / Mountainbike Ghost mit hydraulischen Federgabeln, welches durch ein Gliederschloss gesichert war, entwendeten. Der Schaden wird in Höhe von ca. 1200 Euro angegeben. Die Spuren wurden polizeilich gesichert und eine Anzeige gefertigt.

Am 08.11.2019 gegen 07.30 Uhr wurde bekannt, dass unbekannte Täter in Schkopau ein Quad, welches auf einem Grundstück mittels Lenkradschloss gesichert abgestellt wurde, entwendeten. Der Schaden wird in Höhe von ca. 4500 Euro angegeben. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Am 08.11.2019 gegen 09.00 Uhr wurde bekannt, dass unbekannte Täter in Bad Lauchstädt, von einem Pkw Volvo, welcher in der Rudolf-Breitscheid-Straße abgestellt war, beide amtliche Kennzeichen entwendeten. Die Höhe des Schadens wird auf ca. 50 Euro beziffert. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.