Polizeimeldungen vom Donnerstag, 12.09.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Aufklärungsmeldung – Ladendiebstahl
Nachdem öffentlich nach zwei weiblichen Tätern eines Ladendiebstahls gesucht wurde (siehe Meldung vom 28.08.2019), konnten eine 14-jährige und eine 15-jährige Jugendliche aus Halle (Saale) als Täter ermittelt werden. Ein Termin zur Vernehmung der Täterinnen steht noch aus.

Aufklärungsmeldung nach Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit verletztem Kind
Nachdem öffentlich nach Zeugen nach einem Verkehrsunfall mit verletztem Kind gesucht wurde (siehe Meldung vom 11.09.2019), konnte durch Polizeibeamte des Polizeirevieres Halle (Saale) der Unfallhergang rekonstruiert werden.

Laubenbrand
Kurz nach 18.30 Uhr am Mittwoch wurde ein Laubenbrand in Halle (Saale), Büschdorfer Straße gemeldet. Eine größere Rauchwolke war kurzzeitig in dem Gebiet sichtbar. Die Gartenlaube brannte in voller Ausdehnung und komplett nieder, die Feuerwehr löschte den Brand. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Verkehrsunfälle
Gegen 06:45 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich Trothaer Straße/Seebener Straße in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen missachtete ein 65-jähriger Mercedesfahrer die Vorfahrtsregel und stieß mit einem Pkw Skoda frontal zusammen. Beide Fahrzeugführer zogen sich Verletzungen zu und wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen und dauern zum jetzigen Zeitpunkt an.
Bis gegen 08:30 Uhr kam es zu starken Einschränkungen im Fahrzeug – und Straßenbahnverkehr.

In Delitzscher Straße in Halle (Saale) kam es am Mittwoch gegen 16.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw fuhr von einem Einkaufsmarkt auf die Straße auf und die Fahrerin beschleunigte in einer kurz darauf folgenden Kurve das Fahrzeug. In der weiteren Folge verlor sie die Kontrolle über den Wagen und stieß gegen einen Laternenmast sowie eine Ampel. Die Fahrerin (72) kam verletzt in ein Krankenhaus. Am Pkw und der Laterne entstand Sachschaden.

Polizeirevier Saalekreis

Raub
Am Mittwochabend gegen 22:15 Uhr kam es zu einem Raub in Bad Dürrenberg, Lützener Platz. Der 50-jährige Geschädigte befuhr mit seinem Damenfahrrad den Lützener Platz. Plötzlich rannten drei Personen auf den Geschädigten zu und steckten einen Ast in das Vorderrad, sodass der Geschädigte zu Fall kam. Der Geschädigte verletzte sich durch den Sturz. Des Weiteren entwendeten die unbekannten Täter die Geldbörse des Geschädigten, welche er in seinem Fahrradkorb mitführte. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. 

Einbruch
In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu zwei Gartenlauben in Bad Dürrenberg, Lützener Str. Durch die Täter wurden unter anderem zwei Kaffeemaschinen mit Zubehör und ein Akkubohrer entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1100 Euro.

Sachbeschädigung
Am Mittwoch in der Zeit von 14:00 Uhr und 15:30 kam es in Schraplau, in der Wilhelm-Fichte-Siedlung zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti. Unbekannte Täter sprühten mit blauer Farbe insgesamt 16 Graffitis in unterschiedlichen Größen an verschiedene Haus-, Garagen- und Schuppenwände. Die Polizei ermittelt.

Verkehrsunfall
Am Donnerstag kam es in Merseburg in der Werner-Seelenbinder-Straße gegen 11:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletzter Person. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein Radfahrer verbotswidrig entgegengesetzt der Einbahnstraße in die Kreuzung ein. Dies bemerkte der 59-jährige Pkw-Fahrer eines Fiat Punto zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde verletzt und durch den Rettungsdienst in ein nahe liegendes Krankenhaus gebracht.