Polizeimeldungen vom Dienstag, 13.08.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Versuchter Einbruch
Am Dienstag beobachteten Anwohner gegen 02.30 Uhr im Bereich der Geiststraße zwei unbekannte Personen, welche gerade die Eingangstür einer Gastronomieeinrichtung aufbrechen wollten. Darauf angesprochen, ließen die unbekannten Täter von weiteren Handlungen ab und konnten vor Eintreffen der informierten Polizei unerkannt mit einem Fahrzeug flüchten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und vor Ort eine Spurensuche und –sicherung durchgeführt.

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz und Waffengesetz
Am Dienstagmorgen wurde durch eine Polizeistreife ein 21-jähriger Hallenser im Bereich der Johann-Sebastian-Bach-Straße angetroffen, welcher zunächst vor den Beamten flüchtete, aber im Bereich Platz Drei Lilien gestellt und kontrolliert werden konnte. Bei ihm wurden ein Einhandmesser (verbotener Gegenstand) sowie Betäubungsmittel vorgefunden und sichergestellt. Gegen den 21-Jährigen wird nun wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Waffengesetz ermittelt.

Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis
Dienstagfrüh, gegen 06.15 Uhr, kontrollierte die Polizei im Bereich An der Magistrale in Halle-Neustadt einen 33-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw. Dabei stellten sie fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und untersagten die Weiterfahrt. Die strafrechtlichen Ermittlungen gegen den 33-Jährigen wurden eingeleitet.

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Dienstag führte die Polizei in den Vormittagsstunden auf der L176 in Schafsee Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden ca. 50 Fahrzeuge gemessen. Zwei Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Der schnellste Fahrer wurde mit 75 km/h gemessen.

Einbruch in Kleintransporter
In der Nacht zum Dienstag brachen unbekannte Täter in einen VW-Kleintransporter ein, der im Witzlebenweg in Bad Dürrenberg abgeparkt war. Hierzu wurde die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Die Polizei führte vor Ort eine Spurensuche durch und ermittelt wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls.

Gartenmöbel geklaut
Vergangene Nacht entwendeten Unbekannte von einem umfriedeten Privatgrundstück in der Seepromenade in Mücheln mehrere Gartenmöbel. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall
12.08.2019; 18:00 Uhr; Merseburg, August-Bebel-Straße
Nach bisherigen Erkenntnissen kam die 30-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw Mercedes aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Eine Atemalkoholkontrolle bei der Fahrerin ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Daraufhin wurde sie einer Blutprobenentnahme unterzogen und es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Polizeirevier  Mansfeld-Südharz

Rasenmäher entwendet
Am gestrigen Mittag wurde durch einen 83-Jährigen aus Berga mitgeteilt, dass unbekannte Täter vermutlich in den Nachtstunden aus seiner Gartenlaube einen Rasenmäher entwendeten. Die unbekannten Täter entfernten an der Gartentür eine Kette und gelangten so auf das Gelände. Aus einem nicht gegen Diebstahl gesicherten Schuppen wurde dann der Rasenmäher entwendet.  

Elektroroller ohne Versicherungsplakette
Durch Polizeibeamte wurde am gestrigen Abend ein Elektroroller im Stadtgebiet Eisleben während der Streife festgestellt, bei welchem der Versicherungsaufkleber fehlte. Der 21-jährige Fahrzeugführer des Rollers wurde daraufhin einer Kontrolle unterzogen. Dieser gab an, dass er den Roller gerade geschenkt bekommen hatte und ihm nicht bewusst war, dass eine Versicherungspflicht notwendig ist. Er wollte mit dem Roller nur eine kleine „Spritztour“ machen. Nun erwartet diesen ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Versuchter Einbruch in Wohnhaus  
Eine 44-jährige Hettstedterin alarmierte die Polizei, da unbekannte Täter versuchten, in ihr Wohnhaus einzudringen. Durch den Sohn wurden Beschädigungen an der Wohnungseingangstür festgestellt, da sich die Geschädigte im Tatzeitraum im Urlaub befand. Die Doppelglasscheibe wurde mittels unbekanntem Gegenstandes beschädigt, der Versuch die  Tür aufzuhebeln misslang – ins Haus gelangten die Täter nicht. Die Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Alkoholisierter auf Diebestour gestoppt
In den späten Abendstunden des gestrigen Tages teilte ein 33-jähriger Eislebener mit, dass eine Person über die Mauer seines Grundstücks geklettert war und dort versuchte, mehrere Gegenstände zu entwenden. Die Polizei stellte einen 37-jährigen Bewohner eines Wohnheimes bei der Tatausführung fest. Beim Beschuldigten wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Dieser ergab einen Wert von 1,62 Promille. Nach Feststellung seiner Personalien wurde er des Platzes verwiesen.

Geschwindigkeitskontrollen
Bei durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen in Hettstedt, Welfesholz und Quenstedt wurden gestern und heute 28 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet.
In Hettstedt konnten im 50 km/h-Bereich 8 Verkehrssünder festgestellt werden. Den höchsten Wert hatte hier eine Pkw-Fahrerin mit 78 km/h.
In Welfesholz wurden 4 Verstöße in einer auf 30 km/h begrenzten Strecke festgestellt. Hier war ein Lkw-Fahrer mit 46 km/h der Zügigste.
In Quenstedt wurden innerorts 16 Fahrzeugführer mit Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.  Schnellster war hier ein Pkw-Fahrer mit 80 km/h.

Verkehrsunfall
12.08.2019; 16:25 Uhr; Quenstedt, Arnstedter Straße
Eine 57-jährige Mitsubishi-Fahrerin befuhr die Arnstedter Straße in Richtung Arnstedt. Ein 77-jähriger Radfahrer missachtete beim Überqueren der Arnstedter Straße die Vorfahrt der Pkw-Fahrerin und prallte, trotz eingeleiteten Bremsvorganges des Pkws, mit diesem seitlich zusammen und kam zu Fall. Der Radfahrer wurde über sein Fahrrad geschleudert und mit schweren Kopfverletzungen ins Klinikum Aschersleben eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.