Polizeimeldungen vom Dienstag, 10.09.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Passant geschlagen
Am Montagabend, gegen 22.09 Uhr, wurde ein 27-jähriger Hallenser im Bereich des Cloppenburger Straße in Halle (Saale) durch zwei unbekannte männliche Person verbal attackiert. In der weitern folge setzten die unbekannten Täter gegen den Geschädigten Reizgas ein und schlugen diesen in das Gesicht. Nach Angaben des Geschädigten können die beiden männlichen Personen nur wie folgt beschrieben werden:

  • deutsch
  • schlanke Figur

Die Verletzungen des Geschädigten wurden durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Graffiti
Unbekannte Täter besprühten im Bereich der Humboldstraße in Halle (Saale) in der Nacht vom 09.09.2019 bis 10.09.2019  eine Hauswand mit einem circa 2m langen und 1m hohen Graffiti. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfall
Gegen 11:25 Uhr, ereignete sich im Bereich der Reilstraße in Halle (Saale) ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Einer der Unfallbeteiligten Personen zog sich Verletzungen zu und wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern zum jetzigen Zeitpunkt an.

Polizeirevier Saalekreis

Geschwindigkeitskontrollen
Am Montagvormittag führte die Polizei in Bad Lauchstädt OT Delitz am Berge in der Lauchstädter Str. Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden ca. 20 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden zwei Verkehrsverstöße durch überhöhte Geschwindigkeit festgestellt und geahndet. Spitzenreiter war ein 46-jähriger Audi-Fahrer mit 49 km/h (erlaubt 30km/h). Er muss mit einem Verwarngeld in Höhe von 35 Euro rechnen.

Einbruch
Im Tatzeitraum vom 06.09.2019 13:00 Uhr bis 10.09.2019 07:30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter in Schkopau OT Döllnitz in der Berliner Str. Zutritt zu einem Baucontainer. Aus dem Baucontainer wurden diverse Werkzeuge entwendet. Die Schadenshöhe wird auf ca. 2000 Euro beziffert.

In der Nacht von Montag zu Dienstag brachen unbekannte Täter in Merseburg in der Naumburger Str. in eine Garage ein. Aus der Garage wurde neben Werkzeug ein Quad der Marke Adly Moto entwendet.

Verkehrsunfall
Am Abend des 09.09.19 ereignete sich gegen 18:30 Uhr in Merseburg, Thomas-Müntzer-Str. ein Verkehrsunfallfall mit verletzter Person. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zum Zusammenstoß zwischen einer 53-jährigen Audi-Fahrerin und einem 46-jährigen Krad-Fahrer im Kreuzungsbereich Naumburger Str./Thomas-Müntzer-Str. Dabei wurde der Krad-Fahrer schwerverletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Ruhestörung
Gegen Mitternacht wurde auf Grund einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung in einem Innenhof in der Petristraße in Eisleben die Polizei gerufen. Diese konnte hier einen 27-jährigen Mann als Verursacher des Lärms feststellen. Der Eisleber stand zusätzlich im Verdacht, am Montagnachmittag eine Wohnungstür in der Petristraße beschädigt zu haben und ohne Zustimmung der Wohnungsinhaberin diese betreten zu haben. Der Tatverdächtige, der kein Unbekannter für die Polizei ist, wurde vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen, konnte er am Vormittag entlassen.

Einbruch in Wohnhaus
Unbekannte drangen in Edersleben vermutlich in der Nacht in ein Wohnhaus mit angrenzender Mühle ein und entwendeten nach dem ersten Überblick ein Handy und Bargeld. Die Kriminalpolizei kam zur Spurensicherung zum Einsatz.

Diebstahl von Baustelle
Am heutigen Tage wurden mehrere Diebstähle von einer Baustelle im Friedrich-Engels-Berg in Röblingen am See angezeigt. In der Nacht zum Dienstag wurden ca. 30m Starkstromkabel entwendet. Ebenso verschwanden in den letzten Tagen mehrere neue Rasenborten und Schmutzfänger für den Straßeneinlauf. Der Gesamtschaden muss noch ermittelt werden.

Vandalismus am Schäferberg
Unbekannte beschädigten am Aussichtspunkt auf dem Schäferberg die Schützhütte. Mehrere Bretter wurden mit Gewalt entfernt. Ebenso wurde eine Infotafel beschädigt. Die Schadenshöhe steht noch aus.

Brand in ehemaliger Malzfabrik
Kurz nach 14:00 Uhr wurde ein Feuer im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Malzfabrik in Allstedt gemeldet. Die Feuerwehr aus dem Bereich ist mit 6 Fahrzeugen und 36 Kameraden vor Ort und ist mit Löschmaßnahmen beschäftigt. Das augenscheinlich im Obergeschoß des Gebäudes ausgebrochene Feuer hat zwischenzeitlich die Zwischendecke zum Einstürzen gebracht. Das Gebäude steht im Vollbrand. Bisher ist ein Kamerad im Rahmen der Löscharbeiten leicht verletzt wurden und wird derzeit medizinisch versorgt. Auf Grund der starken Rauchentwicklung werden Anwohner gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Verkehrsunfälle
09.09.2019; 18:55 Uhr; Welfesholz, Landstraße 72
Ausgangs einer Rechtskurve kam ein Pkw Cabriolet nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr den Straßengraben. An einem Baumstumpf blieb der Heckbereich hängen und wurde abgerissen. Personen wurden nicht verletzt.

10.09.2019; 05:20 Uhr; Tilleda, Landstraße 220
Mit einem Wildschein ist ein Pkw auf der Straße in Richtung Kelbra zusammengestoßen. das Tier entfernte sich von der Unfallstelle. Ein Jagdpächter wurde mit der Nachsuche beauftragt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

10.09.2019;06:28 Uhr; Braunschwende, Bundesstraße 242
Ein Pkw kollidierte mit einem Reh, dass mit mehreren anderen Tieren die Bundesstraße querte. Das Tier verendete leider an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

10.09.2019; 14:04 Uhr; Rottleberode, Ritterberg
Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Krad aus den Niederlanden und einem Pkw ist es im Bereich Ritterberg / Landstraße 237 gekommen. Der Kradfahrer wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist derzeit im Einsatz, um dem Verletzten schnellstmögliche medizinisch versorgen zu können. Die Landstraße ist für die Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Zur Unfallursache gibt es noch keine Erkenntnisse.