Mitteldeutsche Flughäfen starten in die Wintersaison: Neue Flugangebote ab Dresden und Leipzig/Halle

Halle/Leipzig. FLGH. Ab Sonntag, dem 27. Oktober, gilt an den mitteldeutschen Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle der Winterflugplan. Insgesamt bieten die Airlines und Reiseveranstalter Direktflüge in 16 Länder an. Neue Flugangebote gibt es von Dresden nach London, auf die Kanarischen Inseln und nach Palma de Mallorca. Ab Leipzig/Halle können Urlauber und Städtetouristen nun nonstop nach Banjul, Dubai und Kiew (Kyjiw) fliegen. Der Winterflugplan endet am 28. März 2020.

Fliegen ab Leipzig/Halle
Am Flughafen Leipzig/Halle starten 15 Airlines bis zu 174-mal pro Woche zu 25 Zielen in 13 Ländern.Neu im Winterflugplan: Wizz Air hebt dienstags und samstags nach Kiew (Kyjiw) ab. Corendon Airlines fliegt im Auftrag von FTI montags nach Banjul (Gambia). Außerdem hat der Reiseveranstalter die Fluggesellschaft Holiday Europe engagiert. Die Airline bringt Erholungssuchende ab dem 23. Dezember immer montags und donnerstags nach Dubai. Zudem gibt es in der Wintersaison ab Leipzig/Halle mehr Flüge nach Agadir, Funchal, Hurghada, Istanbul, Marrakesch und Sharm El Sheikh.

Weiterhin stehen auf der Abflugtafel: Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa, Mallorca, Antalya, Heraklion und Dubrovnik.

Innerdeutsch sind fünf Ziele ab Leipzig/Halle direkt erreichbar. Lufthansa steuert bis zu 5x täglich Frankfurt und bis zu 4x täglich München an. Eurowings fliegt bis zu 4x täglich nach Düsseldorf. Die Anzahl der wöchentlichen Flüge für diese Verbindung steigt von 19 auf 23. Außerdem startet Eurowings nach Köln/Bonn und Stuttgart (jeweils bis zu 2x täglich).

Das Angebot an europäischen Städteverbindungen umfasst Flüge mit Austrian Airlines nach Wien (bis zu 2x täglich), Turkish Airlines nach Istanbul (täglich) und Pobeda nach MoskauWnukowo (2x wöchentlich).

Fliegen ab Dresden
Am Flughafen Dresden starten 14 Fluggesellschaften bis zu 164-mal pro Woche zu 17 Zielen in 8 Ländern. Neu im Winterflugplan: Ryanair nimmt am 29. Oktober die Flugverbindung nach London auf. Die irische Low-Cost-Airline hebt dienstags, donnerstags und samstags in Dresden ab. Des Weiteren bringt Sundair erstmalig Erholungssuchende nach Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa, Hurghada und Marsa Alam. Zudem steuert Lauda donnerstags und sonntags Palma de Mallorca an.

Weiterhin steht bis zu fünfmal pro Woche Antalya auf der Abflugtafel. Zu dem sonnenreichen Urlaubsziel starten ab Dresden verschiedene Airlines.

Innerhalb Deutschlands werden fünf Ziele angeflogen. Lufthansa verbindet Dresden jeweils bis zu 5x täglich mit den Drehkreuzen Frankfurt und München. Die Lufthansa-Tochter Eurowings verknüpft die Dresdner Region mit Düsseldorf (bis zu 4x täglich), Köln/Bonn (bis zu 3x täglich) und Stuttgart (bis zu 2x täglich).

Auch an wichtige europäische Drehkreuze ist die sächsische Landeshauptstadt sehr gut angebunden. Jeweils tägliche Verbindungen gibt es mit Aeroflot zum Flughafen Scheremetjewo in Moskau und mit KLM zum Flughafen Schiphol in Amsterdam. Die Lufthansa-Tochter SWISS startet bis zu 2x täglich nach Zürich. Easyjet fliegt mit Basel eine weitere Schweizer Metropole an (bis zu 4x wöchentlich).

Ausblick auf den Sommerflugplan 2020
In der Sommersaison 2020 kehrt TUI Deutschland zurück an den Flughafen Leipzig/Halle. Im Auftrag des Reisekonzerns startet die Fluggesellschaft Freebird Airlines Europe ab Mai 2020 zu Urlaubszielen in Griechenland, Tunesien, Ägypten, Bulgarien, Spanien und der Türkei. Dafür wird ein Airbus A320 am Leipzig/Halle Airport stationiert. Die neuen Reiseangebote sind bereits buchbar.