Sanierung des südlichen Treppenaufgangs an den Klausbergen wird fortgesetzt

Baustelle

Halle. Verwaltung. Die Stadt Halle (Saale) saniert den südlichen Treppenaufgang an den Klausbergen, der Teil des historischen Uferwegs zwischen Giebichenstein und Trotha ist. Die Arbeiten beginnen am heutigen Montag, 31. Mai 2021, und sollen am Freitag, 16. Juli 2021, abgeschlossen werden. Für die Dauer der Bauarbeiten wird der südliche Treppenaufgang gesperrt. Eine Umleitung auf dem östlichen Weg über die Klausberge zum Stadtteil Trotha beziehungsweise über die Seebener und die Trothaer Straße ist ausgeschildert.

Nachdem die Stadt Mitte März mit der Instandsetzung des Zugangs zur Jahnhöhle begonnen hat, werden nun in einem zweiten Bauabschnitt die vorhandenen Stufen restauriert. Im Zuge der Arbeiten erhalten die Treppenpodeste einen Asphaltbelag; das Ziegelgewölbe und die Natursteinstützwand des Bauwerks werden instandgesetzt, wobei schadhafte Steine ersetzt werden und das Mauerwerk neu verfugt wird. Auch die Handläufe werden erneuert. Der nördliche Abschnitt der Wege- und Treppensanierung am Fuß der Klausberge folgt im kommenden Jahr.

Die Gesamtkosten in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro werden komplett über die Fluthilfe finanziert. Die Anlagen waren beim Saalehochwasser im Jahr 2013 massiv beschädigt worden.