Stadt behebt Trockenschäden in der Dölauer Heide

Ortseingang Halle

halle.de/ps. Trockenschäden in der Dölauer Heide beseitigt die Stadt Halle (Saale) ab kommender Woche. Durch den Einsatz einer Holzernte-Maschine „Harvester“ werden in der Nähe des Heidesees und im Gebiet Waldkater/Cierpinski-Pfad sowie am ehemaligen Waldhaus infolge der Trockenheit abgestorbene Kiefern und Buchen entfernt. Das ist notwendig, um eine Ausbreitung von Schadorganismen einzudämmen und die von den morschen Bäumen ausgehende Gefahr für Fußgänger zu beseitigen. Der „Harvester“ wird eingesetzt, weil bei Arbeiten an abgestorbenen Bäumen die maschinelle Holzernte vorgeschrieben ist. Voraussichtlich Mitte März ist die Beseitigung der Schäden im Stadtwald beendet.