Stadt informiert zum Thema “Essensversorgung für Kita- und Schulkinder”

Rathaus Halle (Saale)

Halle. Verwaltung. Für Kita- und Schulkinder, die pandemiebedingt aktuell nicht ihre Kindertageseinrichtung oder Schule in der Stadt Halle (Saale) besuchen, kann ab sofort das kostenlose Mittagessen auch nach Hause geliefert werden. Dies gilt für alle Kinder, die anspruchsberechtigt auf Leistungen von Bildung und Teilhabe (BuT) sind.

Angeboten wird der Service durch die drei Caterer Teichmann, Bergmanns und Heideklause. Eltern können die Mahlzeiten direkt bei den Unternehmen bestellen. Für Kinder, deren Kita oder Schule im Regelbetrieb nicht durch einen dieser Anbieter beliefert wird, ist einmalig eine Kopie des gültigen BuT-Leistungsbescheides als Nachweis für die Anspruchsberechtigung beim betreffenden Caterer einzureichen.

Die Abrechnung erfolgt wie bisher direkt zwischen dem Caterer und der Stadt Halle (Saale). Das Verfahren wird beibehalten, bis in den Einrichtungen der Regelbetrieb wieder aufgenommen wird und die Mittagsversorgung für die Kinder sichergestellt ist.

Weitere Informationen gibt der Fachbereich Soziales zur Verfügung. Ansprechpartnerinnen sind:

Kontaktadressen der Caterer:
Daniel Teichmann info@danielteichmann.com
Bergmanns M+P-Service firma@bergmanns.de
Heideklause GmbH bestellung@heideklause-halle.de

Eine Auflistung der Caterer finden Sie unter:
www.halle.de/Anbieterdatenbank [Menüpunkt “Mobile Mittagsversorgung”]