Stadt Halle (Saale) vergibt kurzfristig 900 Termine für Erstimpfungen im Impfzentrum

Corona-Virus Impfzentrum

Halle. Verwaltung. Die Stadt Halle (Saale) hat am heutigen Dienstag, 16. Februar 2021, außerplanmäßig 1.800 Impfdosen des Herstellers Moderna erhalten.

Die Impfdosen werden vollständig an das Impfzentrum übergeben und sollen noch in dieser Woche an über 80-jährige Bürgerinnen und Bürger verimpft werden.

Da grundsätzlich die Hälfte der Dosen für Zweitimpfungen zurückgelegt werden muss, können heute (16.02.2021) somit kurzfristig 900 Termine vergeben werden.

450 dieser Termine sind für Donnerstag, 18. Februar 2021, geplant. Impfwillige können sich hierfür heute (16.02.2021) ab 18 Uhr über die Telefon-Hotline 116117 oder über das Landesportal www.impfterminservice.de einbuchen.

Die weiteren 450 Termine finden am Freitag, 19. Februar 2021, statt. Sie werden an die Bürgerinnen und Bürger vergeben, die sich auf das Anschreiben der Stadt zurückgemeldet haben.