Kunstverein Halle (Saale) wird 30: Bürgermeister besucht Vernissage

Halle. Verwaltung. Zur Vernissage seiner Doppelausstellung anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Halleschen Kunstvereins lädt der Verein am Sonnabend, 10. Oktober 2020, 16 Uhr, in das Literaturhaus Halle, Bernburger Straße 8, ein. Bürgermeister Egbert Geier nimmt in Vertretung von Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand an der Veranstaltung teil.

Die Ausstellung „30 Bilder zum 30. Geburtstag des Halleschen Kunstvereins e.V.“ ist eine Retrospektive der bisherigen Arbeit des Kunstvereins. Unter dem Titel „Der Hallesche Kunstpreis 2008 bis 2019 – 12 Kunstpreisträger“ präsentiert die zweite Ausstellung die Arbeiten der bisherigen zwölf Preisträger.

Der „Hallesche Kunstpreis“ wird seit 2008 jährlich vom Halleschen Kunstverein in Zusammenarbeit mit der Stadt Halle (Saale) ausgelobt. Die Auszeichnung würdigt das vielfältige künstlerische Schaffen in der Stadt.

Die Schau ist für Besucher vom 15. Oktober bis 8. November 2020 jeweils donnerstags bis freitags von 13 bis 15 Uhr und von 15.30 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 13 bis 15 und 15.30 bis 17 Uhr geöffnet.