Hochschule Anhalt verteilt Geschenke: Virtueller Klosterweihnachtskalender zum Miterleben

News

Köthen. HSA/LSA. Statt der Klosterweihnacht in Bernburg bringt dieses Jahr ein virtueller Weihnachtskalender Freude und Weihnachtsstimmung zu ausgewählten Einrichtungen in der Stadt. Die traditionelle Klosterweihnacht am 3. Adventswochenende musste in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Sie war ein fester Termin für viele Gäste aus Bernburg und der umliegenden Region. Große und kleine Besucher konnten internationale Weihnachtsgestalten bestaunen. Regionale Kleinkunst sowie viele Verkaufs- und Versorgungsstände im lichtvollen Ambiente des Bernburger Klosters waren Anziehungspunkt für Geselligkeit und Unterhaltung.  Für dieses Jahr haben sich die Organisatoren der Klosterweihnacht eine würdige Alternative überlegt. Sie haben einen Kalender vorbereitet, der Groß und Klein Freude bringt und als virtueller Klosterweihnachtskalender miterlebt werden kann.

Ab dem 1. Dezember 2020, wenn die erste Klostertür online geöffnet wird, zeigen sich die bekannten Weihnachtsgestalten der Klosterweihnacht vom Weihnachtsmann bis zum gezähmten Wolf und bringen Geschenke für ausgewählte Einrichtungen in der Stadt Bernburg. Die Geschenke werden mit den bekannten Oldietraktoren virtuell überbracht, sodass die Zuschauer von nah und fern beim Öffnen des Adventskalenders dabei sein können. 

Was die Zuschauer online verfolgen, wird den ausgewählten Einrichtungen real übergeben. „Mit der Aktion der Hochschule soll zum einen die Tradition der Klosterweihnacht erhalten bleiben“, erklärt Verwaltungsleiterin Sabine Thalmann. „Vor allem aber wollten wir den langjährigen Partnern der Hochschule sowie den Kindereinrichtungen und Seniorenheimen eine Freude in der jetzt nicht einfachen Vorweihnachtszeit bereiten.“

Der virtuelle Klosterweihnachtskalender ist ab dem 1. Dezember unter www.hs-anhalt.de zu finden und bringt jeden Tag eine neue Überraschung.