Israelisches Hightech Unternehmen wird neues Mitglied in Sachsen-Anhalts Medizintechnik-Familie

Mathias Schulz am Health + IT Campus Magdeburg (c) Health + IT Campus. Foto: IMG/LSA.

Magdeburg. IMG/LSA. Mit der neu gegründeten IBD Science + Technologies GmbH (IBD) haben Moshe Golan, Präsident der Kidod Science & Technologies Ltd. aus Israel, und Mathias Schulz, Geschäftsführer des Health + IT Campus in Magdeburg, die Basis für ein bedeutendes Zukunftsprojekt geschaffen. Mit mittelfristig rund 10 Millionen Euro Investment sollen hier zukünftig hochtechnologische Diagnosegeräte zur Erkennung von virologischen Infektionen und weiteren Krankheitsbildern entwickelt, produziert und vertrieben werden. Zustande gekommen ist die erfolgsverheißende Symbiose durch die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt (IMG). Die IMG als Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes begleitete das Ansiedlungsvorhaben von Beginn an und vermittelte gezielt den Kontakt zum Health + IT Campus.

Mit neuester Technologie der Molekularwissenschaft ist das Unternehmen IBD Science + Technologies ein Vorreiter im Bereich der medizinischen Diagnostik. Das in Israel bereits eingesetzte Diagnoseverfahren kann das Vorhandensein von Virusinfektionen, bakteriellen Infektionen, wie zum Beispiel vaginale Infektionskrankheiten, innerhalb kurzer Zeit anhand von Körperflüssigkeiten feststellen. Durch die Weiterentwicklung der Software werden zukünftig weitere Krankheitsbilder diagnostizierbar. Derzeit läuft der Zulassungsprozess für Europa und Nordamerika.

Magdeburg ist Zukunftsort für High-Tech-Unternehmen aus der Medizintechnik

Ziel der IBD ist es, den Standort Magdeburg für sich zum Zentrum für internationale Forschung und Entwicklung aufzubauen. Die Nähe zu Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie dadurch verfügbares Fachpersonal sind bedeutende Standortfaktoren. Zusätzlich sind die zentrale Lage in Europa, die schnelle Erreichbarkeit über Berlin und die moderate Zeitverschiebung von nur einer Stunde zwischen Tel Aviv und Magdeburg klare Vorteile zu anderen Städten in Europa und Nordamerika. Der Kontakt zur IMG entstand 2013 auf der Fachmesse MEDICA in Düsseldorf. Mehrfach reiste Moshe Golan seitdem nach Magdeburg, führte Gespräche mit der IMG und auch mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff ergab sich im Rahmen einer Israelreise 2018 Gelegenheit zum Austausch, weshalb Golan sich für Magdeburg als seinen Standort entschied.

Mit dem Interimsmanagement der neuen Gesellschaft durch Mathias Schulz und den Möglichkeiten am Health + IT Campus nimmt das Unternehmen trotz der aktuellen Einschränkungen durch die Pandemie jetzt Fahrt auf. So wurden vor allem die administrativen Tätigkeiten, wie Produktionsplanung, Aufbau einer weltweiten IT-Infrastruktur, Marketing und Vertrieb, in erfahrene Hände gegeben, die sich mit den deutschen und europäischen Marktgegebenheiten auskennen.

Als engagierter Netzwerker, der auch die Geschäftsstelle des innoMed Netzwerks für Medizintechnik Sachsen-Anhalt e.V. führt, ist Mathias Schulz dabei ganz in seinem Element. Letztendlich ist auch die Geschäftsaufnahme der IBD Science + Technologies GmbH wesentlich der Kontaktfreudigkeit von Schulz zu verdanken. Über LinkedIn wurde Kontakt zur IMG aufgenommen und daraufhin schnell die Verbindung zu Moshe Golan geknüpft. Nur wenige Monate nach den ersten Gesprächen konnte das Interimsmanagement für die IBD Science + Technologies GmbH im Januar 2021 beurkundet werden.

Der Campus bietet Platz für Menschen mit wegbereitenden Ideen für die Medizintechnik

Moshe Golan ist dankbar für die Unterstützung, die sein Unternehmen in Magdeburg und Sachsen-Anhalt erfährt: „Die Regierung Sachsen-Anhalts engagiert sich für die Entwicklung und Ansiedlung von High-Tech-Unternehmen, was uns den Markteintritt deutlich erleichtern kann.“

„Mit diesem Projekt sind wir einen wichtigen Schritt weiter, die Vision des Health + IT Campus mit Leben zu füllen“, freut sich Schulz. „Denn wenn es nur annähernd so läuft, wie wir es derzeit erwarten, werden zukünftig auf dem Campus hochtechnologische Geräte hergestellt und exzellente Arbeitsplätze geschaffen.“ Mit der Gründung des Health + IT Campus, der erst im Oktober vergangenen Jahres seine Arbeit aufgenommen hat, möchten die Initiatoren Wegbereiter für Menschen mit Ideen sein.