Salzlandkreis: 76-Jähriger bei Brand in Könnern ums Leben gekommen

Bernburg. PRevSLK/LSA. Am 08.10.2020 gegen 17:15 Uhr kam es in der Dorfstraße in Könnern OT Strenznaundorf zu einem Brand in einem Einfamilienhaus. Im Rahmen der Brandbekämpfung durch die Feuerwehr konnte der 76-jährige Hauseigentümer leider nur noch tot aus dem Wohnhaus geborgen werden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand brach das Feuer im Kellerbereich des Einfamilienhauses aus. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern bislang noch an.

Aufgrund des Brandgeschehens sowie der Löscharbeiten ist das Einfamilienhaus derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 70.000 Euro.

Nachmeldung:
Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Feuer auch im Keller des Wohnhauses ausgebrochen. Erste Ermittlungen zur Brandursache wurden noch am Abend geführt. Der Brandort und der Leichnam des Verstorbenen wurden zum Zwecke weiterer Untersuchungen beschlagnahmt.

Das Einfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar, die Ehefrau befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Haus und wird seit Bekanntwerden versorgt. Der entstandenen Schaden wird mit mindestens 70.000 Euro beziffert, ein genauer Wert kann nur von einem Gutachter ermittelt werden.

Bei der vorläufigen Brandursache handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen technischen Defekt. Abschließend kann dies aber nur durch das Gutachten des Brandursachenermittlers bestätigt werden. Der Gutachter nimmt die weitere Ermittlungstätigkeit vor Ort allerdings erst nach Vorliegen des Obduktionsergebnisses auf. Hinweise auf das Einwirken Dritter liegend derzeit nicht vor.

Die Feuerwehren der Gemeinden Könnern, Belleben, Alsleben und Strenznauendorf waren mit 51 Kameraden und 9 Fahrzeugen im Einsatz.