IHK zum Impfen der „kritischen Infrastruktur“

Halle-Dessau. IHK. Zunehmend werden auch Personen aus der Prioritätsgruppe 3 Impftermine angeboten. Dazu zählen laut Impfverordnung des Bundes auch Mitarbeiter „in besonders relevanter Position“ aus dem Lebensmitteleinzelhandel und der sogenannten kritischen Infrastruktur: Explizit genannt werden dort insbesondere das Apothekenwesen, die Pharmawirtschaft, Bestattungsunternehmen, die Ernährungswirtschaft, Wasser- und Energieversorger, Unternehmen der Abwasserentsorgung und der Abfallwirtschaft, aus dem Transport- und Verkehrswesen sowie aus der Informationstechnik und dem Telekommunikationswesen.

Die IHK hat ein Formular erstellt, es kann von diesen Unternehmen dazu genutzt werden, um die Zugehörigkeit ihrer Mitarbeiter zu dieser Gruppe gegenüber den Gesundheitsämtern oder Impfzentrum und Hausärzten zu bestätigen.