Friedensgebet, Film und Zeitzeugengespräch am 9. Oktober in der Marktkirche

halle.de/ps. Am Mittwoch, 9. Oktober 2019, lädt der Verein „Zeit-Geschichte(n)” um 18 Uhr zum Friedensgebet und zu einer anschließenden Filmvorführung in die hallesche Marktkirche. Anlass ist der 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution, bei der sich am 9. Oktober des Jahres 1989 auch Bürgerinnen und Bürger Halles dem SED-Regime friedlich widersetzten.

Nach einem gemeinsamen Gebet, wird der Überwachungsfilm „Bürger, räumen Sie den Platz!” gezeigt, den das Ministerium für Staatssicherheit am 9. Oktober vom Marktplatz angefertigt hatte. An diesem Tag wurden alle Zugänge zum Markt von der Volkspolizei besetzt. Die Demonstranten wurden aufgefordert, in die Kirche zu gehen, wo sich schließlich rund 2000 Personen befanden. Danach wurde der Markt von der Polizei gewaltsam geräumt. Es kamen Schlagstöcke und Hunde zum Einsatz, auch gegen unbeteiligte Bürger. 41 Menschen wurden verhaftet und zum „Zentralen Zuführungspunkt” in der Reideburger Straße gebracht, wo bereits zwei Tage zuvor zahlreiche Personen über Nacht unter menschenunwürdigen Bedingungen festgehalten wurden. Zeitzeugen werden den Film kommentieren und von ihren Erlebnissen an diesem Tag berichten.