Wissenschaftsmagazin „scientia halensis“ geht auf Zeitreise zu Dinosauriern

Cover der neuen Ausgabe der "scientia halensis". Foto: Joschua Knüppe.

Halle. MLU. Vor 154 Millionen Jahren lebte in Mitteleuropa der Europasaurus, ein Riesendinosaurier, dessen Knochen 1998 erstmals in einem Steinbruch in Niedersachsen gefunden wurden. Die seitdem gewonnenen Erkenntnisse über den Dinosaurier und seine damalige Lebenswelt hat ein Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) gemeinsam mit Partnern auf innovative Art und Weise aufbereitet – als Graphic Novel. Sie steht im Zentrum der neuen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins “scientia halensis” der MLU, die heute unter dem Titel “Zeitreise” erscheint.

“Europasaurus – Urzeitinseln voller Leben” ist eine Graphic Novel, die auf 184 Seiten einen künstlerisch wertvollen, forschungsbasierten und allgemeinverständlichen Einblick in die Lebenswelt des Dinosauriers gibt. Erarbeitet wurde dieser neue Zugang zur Urzeit-Welt von dem MLU-Paläontologen Dr. Oliver Wings und zwei Künstlern. Neben dem Comic-Teil mit 275 Illustrationen enthält das Buch einen 38-seitigen Informationsteil. Die Titelgeschichte der neuen “scientia halensis” thematisiert zum einen die Forschungen des halleschen Wissenschaftlers, der seit 2011 Grabungen an der Fundstelle der ersten Europasaurus-Knochen geleitet hat. Sie zeigt zum Beispiel, unter welch schwierigen Bedingungen sein Team in dem Kalksteinbruch arbeiten musste und welche Erkenntnisse auch über weitere Lebewesen der damaligen Zeit gewonnen wurden. Zum anderen wird das Entstehen der Graphic Novel beschrieben, die auf diesen Arbeiten und weiteren Projekten basiert. 

Zu den weiteren Themen des Magazins gehört ein Projekt mitteldeutscher Informatiker, die eine Kopie des World Wide Web herunterladen und für verschiedene Forschungsbereiche, insbesondere in den Geistes- und Sozialwissenschaften, nutzbar machen. Ein Beitrag befasst sich mit der Rolle der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. 

Das kostenfreie Magazin ist wie gewohnt in der Tourist-Information der Stadt Halle am Marktplatz erhältlich (Abholung montags bis freitags 9.30 bis 17 Uhr möglich). Exemplare gibt es auch in den Zweigbibliotheken der Universitäts- und Landesbibliothek sowie im Melanchthonianum am Uniplatz. Aktuell kann es auf Anfrage per E-Mail an magazin@uni-halle.de auch direkt versandt werden.

Im Onlinemagazin “campus halensis” der MLU gibt es das Heft zudem im PDF-Format sowie englische Fassungen der Artikel aus der aktuellen Ausgabe: www.campus-halensis.de