Polizeimeldungen vom Donnerstag, 31.12.2020

Polizei Feuerwehr Unfall

Polizeirevier Saalekreis

Laubenbrände
Der Brand zweier Gartenlauben in einer Kleingartenanlage in Merseburg, Thomas-​Müntzer-Straße wurde am Donnerstag gegen 02.50 Uhr gemeldet. Das Feuer war weithin sichtbar. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.,

Böller sichergestellt
Mittwoch gegen 22.40 Uhr wurde die Polizei informiert, dass Jugendliche Pyrotechnik in Querfurt zünden. In der Bertha-​von-Suttner-Straße wurden drei Personen festgestellt. Einer von ihnen hatte in seinem Rucksack noch 16 Böller bei sich, welche nicht in Deutschland hergestellt wurden. Diese wurden sichergestellt und gegen den 16-Jährihgen Anzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz erstattet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Verkehrsunfälle
30.12.2020; 23.33 Uhr; Allstedt OT Othal, Sangerhäuser Straße
Ein Pkw befuhr die Straße aus Richtung Beyernaumburg kommend. In einer Rechtskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen den linksseitigen Bordstein. In der weiteren Folge geriet das Fahrzeug auf den Grünstreifen, stieß gegen zwei Abfalltonnen und prallte dann gegen die Wand eines Gebäudes. Der 18-jährige Fahrer wurde schwer, die zwei weiteren Insassen im Alter von 16 und 18 Jahren leicht verletzt. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden.

30.12.2020; 19.12 Uhr; Sangerhausen OT Horla, L232
Aus Richtung Rotha in Richtung Horla fahrend, verlor der Fahrer eines Pkw in einer Linkskurve die Kontrolle über den Wagen. Das Fahrzeug geriet in ein Wäldchen, überfuhr zwei kleine Bäume und an kam an einem weiteren Baum zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, am Pkw entstand Sachschaden.