Bundespolizei und EUROPOL bekämpfen Schleusungskriminalität – auch in Halle (Saale) Durchsuchungen

Polizei

Potsdam. BPOLI. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Berlin und der Staatsanwaltschaft Leipzig ging die Bundespolizei heute in zwei voneinander unabhängigen Verfahren in sieben Bundesländern gegen Schleuser vor. Dabei kam es zu zwei Festnahmen und Durchsuchungen überwiegend in Berlin, im weiteren Bundesgebiet sowie in der Slowakei. Die Maßnahmen fanden eingebettet in die europaweite Aktion zur Bekämpfung des vietnamesischen Menschenhandels, initiiert von EUROPOL, statt. Dabei kamen rund 700 Einsatzkräfte der Bundespolizei zum Einsatz.

Bei den Durchsuchungsmaßnahmen wurden umfangreiche Beweismittel, wie Smartphones, Speichermedien sowie diverse Unterlagen und Dokumente beschlagnahmt.

Auch in der Innenstadt von Halle (Saale) kam es heute zu Durchsuchungen von Wohnungen und einem Restaurant. Bereits am 05. Mai 2021 wurden in der Reilstraße ein vietnamesisches Restaurant sowie die Wohnräume des beschuldigten Inhabers durchsucht.